Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark Unbekannte entsorgen Bauschutt illegal an einem Waldweg
Umland Wedemark

Wedemark: Wieder illegal Müll entsorgt - Polizei sucht Zeugen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 30.04.2021
Die Polizei in der Wedemark hofft auf Zeugenhinweise zu einer Umweltstraftat.
Die Polizei in der Wedemark hofft auf Zeugenhinweise zu einer Umweltstraftat. Quelle: Achim Gückel
Anzeige
Mellendorf/Wiechendorf

Unbekannte haben weiteren Bauschutt illegal in der Wedemärker Landschaft entsorgt. Wie Polizeisprecher Philip Wehr mitteilte, entdeckte eine Zeugin die verbotene Müllkippe am Donnerstag gegen 15.20 Uhr an einem Waldweg nördlich der Hermann-Löns-Straße zwischen Mellendorf und Wiechendorf. Die alarmierten Polizisten fanden dort etwa vier Kubikmeter Bauschutt, darunter auch mehrere Asbestplatten. Sie ermitteln nun wegen unerlaubten Umgangs mit Abfällen. Das Strafgesetzbuch sieht dafür Freiheitsstrafen bis zu fünf Jahren oder Geldstrafen vor.

Es ist bereits die siebte illegale Müllkippe innerhalb weniger Tage

Konkrete Hinweise auf die Täter haben sich vor Ort nicht ergeben. Für die Ermittler ist es denkbar, dass der Bauschutt von derselben Baustelle stammt, von der auch sechs weitere Fuhren kamen, die bereits in der Vorwoche an verschiedenen Kreis- und Landesstraße in der Wedemark aufgetaucht sind. Diese hatten Unbekannte vermutlich am späten Mittwochabend, 21. April, abgeladen. Dass der nun aufgefundene Bauschutt vom selben Abend stammt, glaubt Wehr nicht. Dafür sei der Bereich an der Hermann-Löns-Straße zu stark frequentiert. „Das hätte schon jemand vorher gesehen.“

Die Polizei bittet nun Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, um Hinweise unter Telefon (05130) 9770.

Von Frank Walter