Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark Hellendorfer Kinder spenden für Tafel
Umland Wedemark Hellendorfer Kinder spenden für Tafel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:54 21.12.2018
Die vierte Klasse darf die Sammelboxen gleich zum Transporter tragen. In der hinteren Reihe (von links): Colette Hahn, Martina Kujawa und Fahrer Hans-Joachim Schwarz. Quelle: Ursula Kallenbach
Hellendorf

In allen Klassen der Grundschule am Steinkreis zündete der Funke: Schüler und Eltern sammeln jetzt vor Weihnachten wieder Lebensmittel und notwendige Dinge rund um Haushalt und Badezimmer ein – und spenden die Dinge an die Langenhagener Tafel. Von dort aus werden auch die „Kunden“ in der Wedemark versorgt.

Verpackt waren die Sachen diesmal besonders liebevoll weihnachtlich, und es waren sichtbar auch einige Süßigkeiten und Kekse mehr dabei als über das Jahr. Die größeren Schüler der vierten Klasse durften die vielen gefüllten Transportboxen vom Eingang zum Tafel-Transporter bringen, der vor der Schule bereitstand. Klassenlehrerin Colette Hahn und Fahrer Hans-Joachim Schwarz packten mit an und verstauten die Spenden, die erst einmal bei der Tafel in Langenhagen und dann bei bedürftigen Familien und Alleinstehenden hochwillkommen sind. Seit acht Jahren halte sie diese Aktion in der Schule aufrecht, betonte Lehrerin Colette Hahn.

Martina Kujawa von der Tafel Langenhagen nutzte die vorweihnachtliche Gelegenheit, um im Gespräch mit den Schülern die Organisation im Tafelalltag der ehrenamtlichen Helfer zu erklären. „Wir sammeln wöchentlich“, berichtete sie und lud die Kinder ein, gern mit ihren Eltern in Langenhagen am Sonnenweg vorbeizuschauen und die Arbeit vor Ort zu erleben. „Wir suchen dringend auch noch Fahrer wie Herrn Schwarz“, warb sie. Familien, die sich interessieren, so Kujawa, mögen aber bitte vorher anrufen.

Dass es viele Familien gibt, die zu Weihnachten kein Geld für Geschenke übrig haben, sondern ihr weniges Geld für Miete, Heizung und Lebensmittel zusammenhalten müssen, führte Kujawa den Schülern vor Augen. „Die Kinder bekommen auch kein Taschengeld und haben nicht einmal Material, um für ihre Eltern zum Fest etwas zu basteln“, verdeutlichte sie. Deshalb sei dies hier in der Hellendorfer Grundschule „eine mega klasse Aktion“, stellte die Tafel-Mitarbeiterin fest und sprach nachdrücklich ihren großen Dank aus. „Kein Problem“, entgegnete ein Schüler aus den versammelten Reihen – mit der ganzen kindlichen Noblesse, dass er freiwillig etwas abzugeben bereit war.

Info: Die Langenhagener Tafel ist unter (0511) 7850030 zu erreichen. Die Ehrenamtlichen sammeln Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs in den nördlichen Kommunen und unterhält dort auch Ausgabestellen.

Von Ursula Kallenbach

Weihnachten steht vor der Tür. Gemeinsam werden Filme geschaut und Partys gefeiert. Das und mehr ist am Wochenende in der Wedemark los.

20.12.2018

Grundschüler der Klasse 4a in Resse erweitern die Straße der Kinderrechte in der Wedemark. Die Skulptur steht bald beim Frischmarkt im Ort. Es ist Kunstwerk Nummer 17.

23.12.2018

Ein bislang unbekannter Autofahrer hat mit seinem Wagen auf dem Parkplatz an der Bahnhofstraße am Mittwoch erheblichen Schaden angerichtet. Die Polizei sucht Zeugen.

20.12.2018