Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wennigsen Windkraftpläne: Miersch sucht Kompromisse
Umland Wennigsen Windkraftpläne: Miersch sucht Kompromisse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 26.07.2018
Matthias Miersch (links), Claudia Schüßler und Hauke Jagau stellen sich beim Sommergrillen in Degersen den Fragen der SPD-Mitglieder. Quelle: Ingo Rodriguez
Degersen

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Matthias Miersch will sich als Wahlkreisabgeordneter bei den Sozialdemokraten und zuständigen Vertretern der Bundesregierung in Berlin dafür einsetzen, dass die verhärteten Fronten zwischen Windparkbetreibern, Kommunen und Anwohnern in Zukunft aufgelockert werden können. Miersch will Pläne für neue Windkraftanlagen mit gesetzlich neu geregelten Kompromissen unterstützen. Das hat der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion beim Calenberger Sommergrillen in Degersen angekündigt – vor allem vor dem Hintergrund eines auch südlich von Degersen geplanten Windparks.

Laut Miersch sollen Bürgern und Kommunen bei der Planung von Umfang und Größen der Anlagen künftig mehr Mitbestimmungsrechte eingeräumt werden. Dafür gelte es, Gesetze zu schaffen und Mediationsverfahren einzuführen, fasste Miersch nach Gesprächen mit Anwohnern seine Ziele zusammen. „Wir müssen das starre Planungsrecht auflockern, um den Widerstand vor Ort zu reduzieren“, sagte Miersch. Nur so lasse sich die Energiewende umsetzen.

Miersch hatte bereits zum 13. Mal zu dem traditionellen Treffen von Spitzenpolitikern und Parteimitgliedern aus dem gesamten Calenberger Land in das Dorfgemeinschaftshaus Degersen eingeladen. Zu den Gästen zählten auch Regionspräsident Hauke Jagau und die Landtagsabgeordnete Claudia Schüßler. Die Neuauflage setzte die Tradition jedoch in einem neuen Gewand fort. Der bisher gewohnte Termin im Frühjahr sei aus Organisationsgründen nicht haltbar gewesen. Wegen der Sondierungsgespräche und Koalitionsverhandlungen in Berlin seien alle möglichen Zeitpunkte für die Regierungsbildung geblockt gewesen, sagte Miersch.

Beim Sommergrillen in Degersen spenden die SPD-Mitglieder nach Antworten von Miersch langen Applaus. Quelle: Ingo Rodriguez

Er hatte für den traditionellen Treff nicht nur den neuen Namen „Sommergrillen“ eingeführt, sondern auch ein völlig neues Format. „Anstatt von meiner Seite aus ein politisches Statement abzugeben, sollen die Mitglieder Fragen stellen – zu Themen, die ihnen unter den Nägeln brennen“, sagte Miersch. Schon vor der Veranstaltung war eine ganze Reihe von Fragen abgegeben worden. „Wir wollen miteinander ins Gespräch kommen“, sagte Miersch in seiner Begrüßung.

Dass sich die Sozialdemokraten aus der Umgebung gerne einmischen wollen, zeigte auch die Besucherzahl: „Mehr als 100 Anmeldungen – das ist Rekord“, sagte Miersch. Er zog nach der Veranstaltung ein positives Fazit: „Eineinhalb Stunden Diskussion, weitere eineinhalb Stunden lang Gespräche in kleineren Gruppen. Das neue Format kam gut an“, sagte Miersch. Im Mittelpunkt hätten aber ganz klar bundespolitische Themen gestanden.

Von Ingo Rodriguez

Eigentlich hätte die neue Tankstelle an der Degerser Straße diesen Sommer richtig eröffnet werden sollen. Doch es gibt keine Baugenehmigung. Auch bei Waschstraße und Kfz-Handel tut sich nichts.

26.07.2018

Am Sonntag, 29. Juli, führt das Radrennen ProAm durch den Süden der Region Hannover – und dabei auch durch Wennigsen. Dadurch kommt es in mehreren Ortsteilen zu Behinderungen und Parkverboten.

26.07.2018

Grundsteuererhöhung oder wiederkehrende Beiträge? Die Rats-Arbeitsgruppe Straßenausbaubeiträge, die ein gerechteres Modell für Wennigsen finden will, will in ihrer nächsten Sitzung im August eine Empfehlung aussprechen.

28.07.2018