Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Benefizaktion lockt kaum Besucher an
Umland Wennigsen Nachrichten Benefizaktion lockt kaum Besucher an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:16 24.05.2017
Von Ingo Rodriguez
Für Integrationsprojekte: Beim Benefizkonzert in der Pinkenburg lassen sich die wenigen Besucher am Rande des Live-Auftritts der Band "Nachbarn musizieren" (siehe Bildergalerie) nicht die Stimmung verderben und spenden großzügig für die Flüchtlingsinitiative Welcome. Quelle: Ingo Rodriguez
Anzeige
Wennigsen

Gleichwohl: Bei den Organisatoren herrschte zum Konzertauftakt Ernüchterung. Obwohl die Welcome-Macher um Cheforganisator Hartmut Rahmer fünf Bands für Live-Auftritte engagiert hatten, waren erst etwa eine Stunde nach dem geplanten Programmbeginn eine Handvoll Besucher in den Saal der Pinkenburg gekommen.

Die Organisatoren hatten die Veranstaltung wegen unbeständigen Wetters vom Biergarten in den Saal verlegt. „Im Vorjahr waren noch rund 200 Besucher da, nun ist das Interesse enttäuschend“, räumte Jürgen Welk von Welcome nach den Auftritten der Bands Kopf und Hut, Back to the roots und Double H ein.

Anzeige

Bei der Ursachenforschung für den völlig unerwartet ausgebliebenen Besucherstrom – trotz freien Eintritts – nannte Welcome-Sprecher Carsten Herpel ein verändertes Interesse an den Themen Flüchtlinge und Integration als einen  möglichen Grund.

Die rund 40 Gäste ließen sich die Stimmung aber nicht verderben. „Das sind tolle Bands“, sagte Besucherin Heide Schal am frühen Abend. Und es gab einen versöhnlichen Abschluss. „Die wenigen Gäste waren sehr spendierfreudig und das Personal hat die Trinkgelder gespendet“, berichtete Herpel. "Insgesamt ein Betrag von 350 Euro" so Herpel.

Fotostrecke Wennigsen: Benefizaktion 
lockt kaum Besucher an

So langsam rückt es näher das Historische Freischießen, das größte gesellschaftliche Ereignis in Wennigsen, das alle drei Jahre gefeiert wird. Die Schaffer sind aktuell damit beschäftigt, Geld in Form von Spenden zur Finanzierung des Festes einzutreiben.

24.05.2017

Gelungener Neubeginn: In Bredenbeck haben rund 300 Gäste nach einem Jahr Pause eine stimmungsvolle Rückkehr des traditionellen Gutsfestes erlebt. Nach jahrelangen Besucherrückgängen sorgte jetzt ein verändertes Konzept für eine erfolgreiche Neuauflage der Dorffeier auf dem Rittergut.

Ingo Rodriguez 24.05.2017

Gut einen Monat vor dem Historischen Freischießen hat das berittene Offizierskorps rund 25 Pferde auf den ungewohnten Lärm bei den Paraden und Umzügen vorbereitet. Mit Erfolg: Vor etwa 250 Zuschauern blieben Reiter und Tiere trotz Musik, wehender Fahnen, Böllerschüssen und Applaus unerschrocken.

Ingo Rodriguez 23.05.2017