Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Asylbewerber schwingen die Kochlöffel
Umland Wennigsen Nachrichten Asylbewerber schwingen die Kochlöffel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:15 26.01.2017
Von Ingo Rodriguez
Treffpunkt Küche: Hacer Kirli bereitet mit jungen Flüchtlingen und Helfern der Jugendpflege sowie Verwaltungsmitarbeitern im Jugendhaus an der Argestorfer Straße den ersten Kochabend für männliche Asylbewerber vor. Quelle: Ingo Rodriguez
Anzeige
Wennigsen

Die Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte Hacer Kirli macht auch als zuständige kommunale Mitinitiatorin des neuen Angebots bei sich keine Ausnahme. „Ich werde nicht zu den Treffen kommen, das ist eine Aktion ausschließlich für Männer“, sagt sie.

Hintergrund dieser Teilnahmebedingung sind die Erfahrungen vieler Integrationshelfer: „Familien mit Kindern knüpfen wegen der Angebotsvielfalt schneller Kontakte, aber gerade bei einzelnen männlichen Flüchtlingen kommt es gerade in der ersten Zeit nach ihrer Ankunft kaum zu weitreichenden sozialen Bezugspunkten“, sagt Kirli.

Anzeige

Sie sieht das neue Kochangebot deshalb auch als Präventionsmaßnahme. „Beim gemeinsamen Zubereiten der Mahlzeiten kann man ja auch in einer Männerrunde über Probleme, geplatzte Träume oder Wünsche sprechen. Die neue Veranstaltungsreihe soll männliche Flüchtlinge auch vor Isolation und Anfälligkeit zur Radikalisierung bewahren“, nennt Kirli ein übergeordnetes Ziel.

Die Integrationsbeauftragte sieht auch in Sachen Gleichstellung einen großen Nutzen. „Bei den ersten beiden Testläufen wollten sich die Männer spürbar zurückhalten, als es um den Abwasch ging“, berichtet Kirli. Die Kochabende seien deshalb auch eine Gelegenheit, die zum Teil extrem verhärteten geschlechterspezifischen Rollenbilder aufzubrechen und abzulegen. „Kochen und Abwaschen ist in Deutschland nicht nur Frauensache“, sagt Kirli.

Dazu lernen sollen die Einwanderer bei den Kochtreffen aber auch in Sachen Umgangsformen. „Es ist auch ein geeignetes Angebot, um nebenbei deutsche Esskultur näher zu bringen“, sagt Kirli. Gleichwohl: Es sollen im regelmäßigen Wechsel deutsche Gerichte und Mahlzeiten mit Rezepten aus der Heimat der Flüchtlinge zubereitet werden.

Kirli hofft, dass die Kochabende zu einem festen Bestandteil der kommunalen Integrationsangebote werden. „Das soll sich langfristig etablieren – möglicherweise auch mit wechselnden Standorten und wechselnden Männerunden“, sagt sie. Eine regelmäßige Teilnahme werde nicht verlangt.

Auf den ersten Männerkochabend müssen interessierte Asylbewerber auch nicht lange warten. Auftakt der neuen Aktionsreihe ist morgen um 15.30 Uhr in der Küche des Jugendhauses an der Argestorfer Straße in Wennigsen. „Wir haben für die erste Veranstaltung ganz bewusst einen sehr zentralen Standort ausgewählt“, sagt Kirli. Die Teilnehmerzahl ist auf zwölf Personen begrenzt. Pro Hobbykoch wird ein Unkostenbeitrag von zwei Euro erhoben. „Die Zutaten und weitere Kosten werden zum Auftakt aber größtenteils mithilfe von privaten Spenden finanziert“, sagt Kirli.

Anmeldungen für den ersten Kochabend im Jugendhaus nehmen Mark Mischke und Mohamed Samir von der Gemeindeverwaltung unter der Telefonnummer (0 51 03) 70 07 39 entgegen.

Die Fünftklässler der KGS Wennigsen haben ungewöhnlichen Besuch bekommen: Im Rahmen des Deutschunterrichts kam die Mächenerzählerin Susanne Theis in die Schule und zeigte den Schülern, wie man auch ohne moderne Medienhilfsmittel wie einen Film oder Fotos Bilder im eigenen Kopf entstehen lassen kann.

Björn Franz 23.01.2017

Die Wennigserin Inga Behre will für die CDU in den Landtag. Die 30-Jährige hat ihre Kandidatur für den Wahlkreis 35 angekündigt. Ein weiterer CDU-Bewerber ist der ehemalige Gehrdener Bürgermeister Hermann Heldermann. Die Entscheidung fällt am 2. März.

Dirk Wirausky 23.01.2017

Wenige Einsätze und viele Feste liegen hinter der Freiwilligen Feuerwehr Sorsum. Das Engagement der Ehrenamtlichen war auch 2016 wieder groß. Die Feuerwehr konnte zudem fünf neue Mitglieder gewinnen.

25.01.2017