Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schachklub feiert sieben Jahrzehnte
Umland Wennigsen Nachrichten Schachklub feiert sieben Jahrzehnte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:37 17.01.2018
Der Schachklub-Vorstand (von links): Schriftführer und Spielleiter Jürgen Steffen, Vorsitzender Wolfgang Scharf und sein Vize und Kassierer Günter Heimberg.
Der Schachklub-Vorstand (von links): Schriftführer und Spielleiter Jürgen Steffen, Vorsitzender Wolfgang Scharf und sein Vize und Kassierer Günter Heimberg. Quelle: privat
Anzeige
Wennigsen

 Schachklub-Vorsitzender Wolfgang Scharf ist stolz: In den vergangenen Jahren habe er nie einen so positiven Report präsentieren können wie für das Spieljahr 2017, führte er bei der Jahresversammlung aus. In der Kreisliga West führt Wennigsen nach vier gewonnen Matches die Tabelle an vor der Spielgemeinschaft Calenberg und dem SK Rinteln. Am 21. Januar treffen die Wennigser auswärts auf den SK Neustadt und wollen die Serie unbedingt fortsetzen. Danach kommt die Nagelprobe, wenn es gegen Calenberg und Wunstorf geht.

Bei der Jahresversammlung wählten die Mitglieder Wolfgang Scharf erneut zum Vorsitzenden. Günter Heimberg bleibt Stellvertreter und Kassierer, Jürgen Steffen ist nach wie vor Schriftwart und Spielleiter. 

In den traditionellen Konkurrenzen innerhalb des Vereins wurde Jürgen Steffen Vereinsmeister 2017 vor Gerhard Harborth und Günter Heimberg, Reinhard Graich Schnellschachmeister in den 15-Minuten-Partien und Bernd Haletzki überlegen Blitzmeister im 5-Minuten-Schnelldenker-Turnier. Alle Titelträger wurden mit einer guten Flasche Wein geehrt. Heimberg hatte den Klub auch überregional bei der offenen Senioren-Meisterschaft von Mecklenburg-Vorpommern vertreten. Er belegte in einem Teilnehmerfeld von 178 Spielern Platz 62 und in seiner Altersklasse Platz 22.

 Für das Vereinsmeisterschaftsturnier 2018 meldeten sich zehn Spieler, darunter Neu-Mitglied Colin Black. Es wird mit neuen elektronischen Uhren gespielt, die der hannoversche Schachverband ab Kreisliga jetzt auch für die Mannschaftskämpfe vorgeschreibt. Die Anschaffung sowie neues Spielmaterial kostete dem Schachklub Wennigsen „eine Stange Geld“ und wurde zum großen Teil mit Spenden finanziert. So können die Jahresbeiträge von 45 Euro für Aktive, 32 Euro für Passive und 20 Euro für Jugendliche beibehalten und ausschließlich für die Finanzierung der Verbands- und Regionalbeiträge verwendet werden.

Rüdiger Vaeth und Reinhard Graich leiten auch 2018 die Schach-AGs der Grundschulen Wennnigsen und Bredenbeck mit insgesamt mehr als 40 Schülern zwischen acht und zehn Jahren. Zusätzlich will Bernd Haletzki im April mit einem Kurs für Vereins-Jugendliche beginnen und Schüler für den späteren Einsatz in einer Mannschaft ausbilden und trainieren. Das Konzept ist in Vorbereitung und ein passender Raum wird gesucht. Soweit realisierbar, soll der Kurs in den Räumen der Volkshochschule stattfinden.

Mit einer Bitte beendete der Vorstand die Versammlung. Der Schachklub Wennigsen feiert im nächsten Jahr sein 70-jähriges Bestehen. Und die Mitglieder wurden gebeten, sich Gedanken darüber zu machen, wie das Jubiläum gefeiert werden könnte.

Von Jennifer Krebs