Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schule bekommt Holzheizung
Umland Wennigsen Nachrichten Schule bekommt Holzheizung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 13.10.2009
Holz aus dem Deister soll in der Sophie-Scholl-Gesamtschule in Wennigsen für Wärme sorgen. Quelle: ddp

Die Stadt Gehrden beteiligt sich mit 80 000 Euro an der neuen Biogasanlage vor den Toren der Stadt. Die bei der Stromproduktion entstehende Abwärme soll das Delfi-Bad, den Jugendpavillon, die Haupt- und Realschule sowie die Sporthalle mit Wärme versorgen.

Holz aus dem Deister sorgt vom nächsten Jahr an in der Sophie-Scholl-Gesamtschule in Wennigsen für Wärme. Die mehr als 900 Schüler werden sich dann aber nicht am Kaminofen die kalten Hände reiben: Statt Heizöl wird in der neuen Heizung kleingehäckseltes Holz von Buchen und Fichten verfeuert.

Die Anlage wird von der Deutschen Holzenergie Nord GmbH aus Schladen bei Goslar gebaut und betrieben. Das Unternehmen aus dem Vorharz hat das europaweite Ausschreibungsverfahren der Gemeinde gewonnen. Die Gemeinde muss bei dem vereinbarten Contracting-Modell nicht investieren, aber monatliche Heizungskosten bezahlen.

Die Details werden am Freitag, 16. Oktober, bei der Vertragsunterzeichnung auf dem Rittergut in Bredenbeck erläutert. Von der dortigen Kniggeschen Forstverwaltung soll nämlich das Holz für die Schulheizung geliefert werden. Zwar sei der Liefervertrag darüber ebenfalls noch nicht abgeschlossen, sagt Betriebsleiter Ralf Schickhaus. Die ersten Haufen geschredderter Hackschnitzel würden aber bereits im Wald auf die Verbrennung in der Schule warten. Der Vertragsunterzeichnung um 11 Uhr schließt sich eine öffentliche Betriebsführung zur Forstwirtschaft und Holzbearbeitung auf dem Rittergut an.

von Michael Hemme