Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Sonnenuhr ist ein Meisterwerk
Umland Wennigsen Nachrichten Sonnenuhr ist ein Meisterwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:04 03.09.2013
Von Michael Hemme
Geballtes Expertenwissen: Geodäten und Vermessungstechniker aus ganz Deutschland bestaunen das Zeitmonument. Es ist ein Geschenk des Wennigsers Erich Pollähne und steht seit 1995 vor dem Wennigser Rathaus. Quelle: Ingo Rodriguez
Wennigsen

Was der Feinmechanikermeister, Tüftler und Erfinder Erich Pollähne (1915-2005) 1995 der Gemeinde Wennigsen geschenkt hat, ist in Worten kaum zu beschreiben. „Hier wird das Problem der Menschheit schlechthin beschrieben: die Zeit“, sagt Erwin Kophstahl. Der frühere Direktor der Landesvermessung in Hannover weiß die Funktion der vielen nur als Sonnenuhr bekannten Messstation Pollähnes voll zu würdigen.

„Ich habe höchsten Respekt“, sagt der seit 1977 in Wennigsen lebende Kophstahl. Anlässlich des 40. Jahrestages der Diplomfeier seines Semesters hatte er rund 25 ehemalige Studenten der Geodäsie der Universität Hannover eingeladen. „Das Zeitmonument ist wissenschaftlich und handwerklich von herausragender Qualität und Schönheit, aber für den Laien nur schwer verständlich“, sagte Kophstahl. Umso mehr freute er sich, mit Cord-Hinrich Jahn, ehemaliger Leiter der Sternwarte Hannover, sowie Professor Dietmar Grünreich, bis vor einem Jahr Präsident des Bundesamtes für Kartografie und Geodäsie (BKG) in Frankfurt, zwei Experten zu haben, die dabei halfen, das Zeitmessinstrument aus Edelstahl zu entziffern. Einen Videomitschnitt des Wennigsers Wolfgang Marx will Klophstahl der Gemeinde schenken.

Während eine herkömmliche Sonnenuhr nur relativ grob die Uhrzeit anzeigen kann, sei das Zeitmonument Pollähnes so vielschichtig wie das Phänom Zeit selbst. Die Angaben reichen vom platonischen Jahr (25 800 Jahre) bis zum 18,61 Jahre dauernden Mondzyklus. Die Sonnenuhr kann die Sonnenstände aus allen Himmelsrichtungen einfangen und anzeigen.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das lange Warten ist vorbei: Wennigsens Kultkneipe Kerbholz wird am Donnerstag wiedereröffnet. Ab 18 Uhr gibt es auch Livemusik mit Dete Kuhlmann und Hannes Zarnack.

Michael Hemme 03.09.2013

Vergeblich hat die Feuerwehr Argestorf am Montagabend bis zum Einbruch der Dunkelheit versucht, einen Weißstorch mit gebrochenem Bein einzufangen. Die Einfangversuche glichen fast einer Verfolgungsjagd. Weil der Storch dringend Hilfe benötigt, bittet die Polizei nun um Hinweise.

03.09.2013

Mit der Gründung eines Dorfgemeinschaftsvereins soll in Bredenbeck das Fundament für einen örtlichen Treffpunkt gelegt werden.

Michael Hemme 01.09.2013