Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Eine Millionen Euro mehr im Tiefbau
Umland Wennigsen Nachrichten Eine Millionen Euro mehr im Tiefbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 11.01.2017
Von Jennifer Krebs
Der Asphalt ist aufgerissen, die Löcher sind riesig. Die Lübecker Straße in Argestorf sieht schlimm aus und wird das nächste Großprojekt der Gemeinde im Tiefbaubereich. Quelle: Jennifer Krebs
Anzeige
Wennigsen

Nur gut 900.000 Euro waren es in 2015, knapp zwei Millionen Euro hingegen unterm Strich in 2016 - inklusive Bushaltestellenausbau und Sanierung weiterer Straßenbeleuchtung. Die letzten alten Holzmasten auf der Strecke nach Egestorf sollen in diesem Jahr verschwinden.

Drei zusätzliche Mitarbeiter hat die Verwaltung im Baufachbereich eingestellt.Mit dem neuen, vom Rat beschlossenen Straßendeckensanierungsprogrammm "können wir nun Ausschreibungen auf lange Sicht vorbereiten", sagt Wennigsens stellvertretender Baufachbereichsleiter Marius Reinecke. Auch die Kanäle werden neuerdings gleich mit untersucht. Mit ihrem Straßensanierungsprogramm will die Gemeinde Versäumtes aufholen. Bis 2021 sollen jährlich zwischen 300.000 und 400.000 Euro in den Haushalt eingestellt werden, um marode Gemeindestraßen und Gehwege zu erneuern - "das sind Summen, die wir in der Vergangenheit bei Weitem nicht erreicht haben", sagt Reinecke. Die Liste der Straßen soll kontinuierlich fortgeschrieben und neu bewertet werden. Ziel ist es, marode Straßen und Gehwege nicht mehr über Jahre hinweg immer nur notdürftig zu flicken, sondern schneller gründlich zu erneuern, bevor irreparable Schäden entstehen.

Das nächste Großprojekt wird die Lübecker Straße in Argestorf. Hier steht die Verwaltung mit Ortsrat und Anliegern im Gespräch. 745.000 Euro sind im Haushalt für den Ausbau veranschlagt. Genaueres lässt sich aber erst nach der Auswertung aller Gutachten sagen, worauf die Anlieger seit Monaten warten. Anhand von Bohrkernen wurde zuletzt geprüft, welche Teile der Straße mitunter erhalten werden können. Ergebnisse will Baufachbereichsleiter Martin Waßermann heute Abend im Ortsrat mitteilen.

Die öffentliche Sitzung des Argestorfer Ortsrats beginnt am Montag um 19.30 Uhr im DGH an der Lübecker Straße.

Straßenbeleuchtung: Die letzten Holzmasten zwischen der Wennigser Mark und dem S-Bahnhof in Egestorf sollen in diesem Jahr ausgetauscht werden. Quelle: Jennifer Krebs
Jennifer Krebs 06.01.2017
Jennifer Krebs 09.01.2017
Jennifer Krebs 06.01.2017