Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Farwig gibt Vorsitz vom Kulturverein ab
Umland Wennigsen Nachrichten Farwig gibt Vorsitz vom Kulturverein ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 24.01.2017
Von Ingo Rodriguez
Amtsübergabe: Wolfgang Scholtz (von links) und Petra Rehburg-Klein bedanken sich bei Heiko Farwig mit einem Geschenk der Künstlerin Stefanie Rogge im Beisein von Marianne Hammig für das langjährige Engagement.
Amtsübergabe: Wolfgang Scholtz (von links) und Petra Rehburg-Klein bedanken sich bei Heiko Farwig mit einem Geschenk der Künstlerin Stefanie Rogge im Beisein von Marianne Hammig für das langjährige Engagement. Quelle: Ingo Rodriguez
Anzeige
Bredenbeck

Es war keine Überraschung, rechtzeitig angekündigt, und Farwig hatte auch im Vorfeld der Jahresversammlung für eine Nachfolgelösung gesorgt. Er stieß bei der Mitgliederversammlung in der Kornbrennerei zudem auf uneingeschränktes Verständnis für seinen Rückzug. Farwig ist schließlich seit einem Dreivierteljahr auch Ortsbürgermeister von Bredenbeck.

Trotzdem: Ganz leicht viel dem scheidenden K-hoch-drei-Vorsitzenden der Rückzug nach ingsesamt zwölf Amtsjahren nicht. "Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, aber als Ortsbürgermeister kann ich mich nicht um alles im Dorf kümmern, das wird zeitlich wirklich zu aufwendig", sagte Farwig vor den Neuwahlen und der anschließenden Amtsübergabe an seine bisherige Stellvertreterin Rehburg-Klein.

Der Förderverein K-hoch-drei bemüht sich inzwischen bereits seit 19 Jahren darum, das Bredenbecker Dorfleben mit kulturellen Veranstaltungen zu bereichern. Der Förderverein für Kunst, Kinder und Kultur organisiert durchschnittlich sechs Veranstaltungen pro Jahr - Konzerte, Ausstellungen und Theateraufführungen für Kinder. Im vergangenen Jahr haben laut Vorstandsbericht rund 2000 Besucher die Aktionen des Vereins miterlebt. Im nächsten Jahr feiert K-hoch-drei das 20-jährige Bestehen.

Um das Veranstaltungsniveau der Vorjahre trotz Farwigs Rückzug auch weiter aufrecht zu erhalten, wurde in der Versammlung der Vorstand neu aufgestellt. Nach der einstimmigen Wahl von Rehburg-Klein zur Vorsitzenden bestimmten die Mitglieder Wolfgang Scholtz zum neuen Stellvertreter, Marianne Hammig wurde als Kassenwartin bestätigt. Außerdem präsentierte der Vorstand ein überarbeitetes Konzept mit künftiger Aufgabenverteilung und Ansprechpartnern für verschiedene Organisationsschwerpunkte.

Zuvor war es bereits gelungen, für alle sechs geplanten Veranstaltungen und Aktionen im Jahr 2017 Organisationsteams zusammen zu stellen. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Kindertheater im März, die Teilnahme am Masala-Festival im Mai, ein Akkordeon-Kabarett im Juni, das Kultursommer-Open-Air-Konzert im Juli sowie eine Ausstellung auf dem Kornboden im September. Außerdem beteiligt sich der Verein mit Getränkeständen an Dorfveranstaltungen.

Farwig hatte zuvor außerdem erklärt, sich auch künftig mit etwas weniger Zeitaufwand als Helfer einbringen zu wollen. Er zeigte sich jedoch erleichtert, dass es in der Versammlung gelungen war, eine gute Aufgabenverteilung für die Zukunft zu finden. "Jetzt müssen wir nur noch die Werbetrommel rühren, damit sich der Verein verjüngt und Neuzugänge gefunden werden", sagte Farwig. Derzeit zählt K-hoch-drei 20 Mitglieder. Die Veranstaltungen werden seit Jahren weitgehend mit Zuschüssen aus Kulturfördertöpfen und Eintrittsgeldern finanziert.

Amtsübergabe: Wolfgang Scholtz (von links) und Petra Rehburg-Klein bedanken sich bei Heiko Farwig mit einem Geschenk der Künstlerin Stefanie Rogge im Beisein von Marianne Hammig für das langjährige Engagement. Quelle: Ingo Rodriguez
Ingo Rodriguez 20.01.2017
20.01.2017
Ingo Rodriguez 19.01.2017