Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wennigsen Besucher tauschen Bücher im Corvinus-Zentrum
Umland Wennigsen

Wennigsen: Besucher tauschen Bücher im Corvinus-Zentrum

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 27.10.2019
Büchertausch im Corvinus-Zentrum: Verena Weber (von links), Elke Harborth, Sylvia Neuberg mit den Organisatorinnen Gabriele Knoll und Gudrun Vollmer. Quelle: Heidi Rabenhorst
Wennigser Mark

Im Corvinus-Zentrum liegen an diesem Sonnabend jeweils um die 50 bis 60 Bücher auf den jeweiligen Tischen verteilt. Die Besucher der Börse wandern von Ecke zu Ecke, lesen sich die Klappentexte durch –und finden im besten Fall etwas, das ihrem Lesegeschmack entspricht. Zu den Fans des Büchertausches gehört Verena Weber. „Ich freue mich immer schon sehr darauf, mich wieder mit Lesestoff einzudecken. Die Bücherbörse ist aber auch super, weil man sich mit anderen Lesern austauschen kann“, verrät die Märkerin. Auch diesmal ist sie wieder fündig geworden.

Seit mehr als zehn Jahren laden die Frauen der SPD-Abteilung Wennigser Mark-Argestorf zweimal im Jahr zur Büchertauschbörse ein. Die beiden Termine im Frühling und im Herbst gehören zum festen Jahresprogramm. „Früher haben sie im alten Dorfgemeinschaftshaus stattgefunden“, erzählt Gabriele Knoll, die gemeinsam mit Gudrun Vollmer zum beliebten Büchertausch einlädt. Jeder Besucher kann bis zu fünf gut erhaltene Bücher mitbringen und mit den anderen Teilnehmern tauschen. „Auch Kinderbücher und Hörbücher sind willkommen und besonders gefragt“, verrät Vollmer.

In Ruhe neue Lektüre stöbern

Elke Harborth aus Egestorf gehört ebenfalls zu den Besuchern, die gerne wiederkommen. Allerdings nur, wenn sie es einrichten kann. „Meistens hatte ich keine Zeit. Aber heute kann ich in Ruhe nach neuer Lektüre gucken. Als Oma interessiere ich mich vor allem für Kinderbücher“, erzählt die Egestorferin. Auf den Tischen bietet sich ihr eine große Auswahl.

Doch nicht nur ältere Bücher, die schon länger im Schrank gelegen haben, sind dabei: Besucherin Sylvia Neuberg freut sich vor allem darüber, dass es jede Menge Neuerscheinungen gibt. Somit ist die Bücherbörse im Corvinus-Zentrum auch für Freunde von aktueller Literatur ein guter Tipp.

Veranstalter freuen sich über Lob

Veranstalterin Gabriele Knoll freut sich über so viel Lob und ist mit der Veranstaltung vollends zufrieden. „Ich freue mich, dass die Bücherbörse nichts an Beliebtheit verloren hat. Trotz des herrlichen Wetters sind wieder zahlreiche Lesebegeisterte unserer Einladung gefolgt“, sagt die Argestorferin. Und ihre Freude ist nicht verwunderlich: Dass die Börse wieder einmal gut besucht war spricht doch dafür, dass E-Books und Internet dem gedruckten Buch doch noch nicht gänzlich den Rang abgelaufen haben.

Bücher zum Kauf in unserem HAZ-Shop finden Sie hier.

Von Heidi Rabenhorst

Es geht los: Zwei private Investoren lassen an der Bundesstraße 217 in Holtensen drei Mehrfamilienhäuser mit jeweils sieben Eigentumswohnungen errichten. Der erste Neubau soll im Mai 2020 fertig sein.

26.10.2019

Für Kinder mit Entwicklungsverzögerungen ist es eine Chance, verschiedene Rückstände wieder aufzuholen: Eine Heilpädagogin der Frühförderung in Holtensen hat Einblicke in ihre ambulante Arbeit gewährt.

25.10.2019

Der Ortsrat Evestorf hat entschieden: Der Barrierefreiheit im Dorfgemeinschaftshaus und einer Erweiterung im Feuerwehrhaus steht jetzt nichts mehr im Wege.

25.10.2019