Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wennigsen Heimatmuseum bietet Handwerks-Sonntage an
Umland Wennigsen Heimatmuseum bietet Handwerks-Sonntage an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 24.03.2019
Förderkreis-Mitglied Rita Blume saugt das Klassenzimmer beim "Feudeltag" im Heimatmuseum Wennigsen. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig
Wennigsen

Sie entfernen Spinnengewebe,stauben die Ausstellungsstücke ab und bringen alles auf Vordermann: Die Mitglieder des Förderkreises für das Wennigser Heimatmuseum haben beim „Feudeltag“ das Gebäude an der Hirtenstraße für die neue Saison vorbereitet. Gerrit Kötter, stellvertretende Vorsitzende und „Feudel-Chefin“ teilte jedem Helfer einen Raum zu, damit kein Staubkorn unentdeckt bleibt.

Handwerker präsentieren ihre Arbeit

Denn bis zum 7. April muss alles schick sein im Heimatmuseum. Dann nämlich beginnt die neue Saison und die Mitglieder haben sich für die Besucher ein neues Angebot ausgedacht. „Statt Sonderausstellungen laden wir Handwerker ein, die ihre Arbeit präsentieren und vorführen“, erklärte Kötter.

Die stellvertretende Vorsitzende des Förderkreises, Gerrit Kötter, räumt die Küche vom Mühlenraum im Heimatmuseum Wennigsen auf. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig

Kötter sei sich noch nicht sicher, ob die handwerklichen Produkte an den Sonntagen gekauft werden dürften, allerdings sei eine Vorbestellung bei jedem Handwerker möglich. Nach den Handwerks-Sonntagen schließt das Heimatmuseum und eröffnet erst wieder nach den Sommerferien. „Doch für das zweite Halbjahr haben wir auch schon ein Programm vorbereitet“, merkt die stellvertretende Vorsitzende Kötter an. In den Herbstmonaten stellen sich die Feuerwehren der Wennigser Ortsteile vor und präsentieren ihren Beruf.

Helmut Sülldorf richtet einen neuen Ausstellungsraum mit dem Eisenbahnmodell ein. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig

Doch zurück zum Feudeltag: In der ersten Etage des Heimatmuseums richtet Helmut Sülldorf einen neuen Raum ein, in dem vorher die Vogelvoliere stand. „Die Vögel mussten das Haus leider verlassen, dafür zeigen wir nun in dem Raum die Geschichte des Bahnhofs“, sagte der Schriftführer. Mithilfe von Bildern und einem Eisenbahnmodell, welches 2017 von der Familie Rettig aus Bredenbeck an das Heimatmuseum gespendet wurde, wird der Wandel des Deisterbahnhofs erzählt. „Es fehlen nur noch einige Schrauben, dass bekomme ich bis zur Saisoneröffnung auf jeden Fall hin“, erzählt Sülldorf und packt beim Feudeltag kräftig mit an.

Diese Handwerker stellen sich und ihre Arbeit vor

Die Handwerks-Sonntage finden vom 7. April bis zum 30. Juni zu den regulären Öffnungszeiten an jedem Sonntag von 14.30 bis 17 Uhr statt. Mit einer Spinnvorführung am Rad von Mechthild Lauber beginnt die Saison am 7. April. Die Handweberin arbeitet mit unterschiedlichen Materialien wie Papier oder Stroh.

Bei der Wennigserin Sandra Bormann können die Besucher am 14. April individuelle Ketten aus verschiedenen Perlen zusammenstellen. „Das ist ein einzigartiges Angebot, weil wir diese Aktion auf Märkten nicht anbieten“, betont Bormann. Unter dem Motto „Rundes aus Holz“ zeigt Detlef Neumann am 28. April und 30. Juni seine Drechselarbeiten. Wer Probleme mit seinem Fahrrad hat, kann am 5. Mai zum Heimatmuseum nach Wennigsen kommen. An dem Sonntag zeigt Frank Noack, wie eine Fahrrad-Gangschaltung repariert wird. Die Buchbinderei Suppa lädt am 12. Mai und 9. Juni zur Buchreparatur ein.

Bei dem Angebot von Anna Hoellfritsch trifft die Kalligrafie auf die Aquarell-Malerei. An den Handwerks-Sonntagen am 19. Mai und 23. Juni erleben die Besucher, wie die Künstlerin „Fräulein Fritsch“ Bilder mit sorgfältigen Schriften entstehen lässt. Das Glasperlenuniversum hat Christin Barthelmi am 26. Mai dabei und stellt im Heimatmuseum Glasperlen her. Thomas Butterbrodt führt am 2. Juni das Nagelschmieden vor. Weiterhin präsentiert die Korbmacherin Anja von Kampen am 16. Juni ihre Flechtarbeiten.

Von Ann Kathrin Wucherpfennig

Zumindest vorerst bekommt der Trägerverein des Wasserparks keine Fördermittel für die geplante Sanierung des Naturbads. Deshalb hat der Rat beschlossen, dass die Gemeinde einspringt.

22.03.2019

Aus der Luft wird besonders deutlich, wie weit der Abriss der früheren Zuckerfabrik in Weetzen bereits vorangeschritten ist. Zukünftig sollen hier Wohnungen für bis zu 600 Menschen entstehen.

22.03.2019

Allerlei wissenswertes zur Geschichte des Wennigser Friedhofs und zur Bestattungskultur an sich erfahren Interessierte am Sonnabend, 23. März, ab 15 Uhr bei einer Führung. Beginn ist um 15 Uhr.

22.03.2019