Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wennigsen Müll illegal entsorgt: Der Festplatz wird jetzt abgeschlossen
Umland Wennigsen

Wennigsen: Immer mehr wilder Müll: Der Schützenplatz wird jetzt abgeschlossen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 09.09.2019
Abgeschlossen: Der Schützenplatz in Wennigsen hat jetzt ein Tor, weil dort immer wieder wild Müll entsorgt wird. Quelle: Jennifer Krebs
Wennigsen

Wer den Festplatz am Wennigser Ortsausgang betreten will, steht neuerdings von verschlossenen Toren. Die Gemeindeverwaltung hat die Einfahrt an der Argestorfer Straße zugesperrt. „Der Festplatz wurde immer öfter als wilde Müllkippe missbraucht, deswegen schließen wir jetzt ab“, sagt der Leiter des gemeindeeigenen Bauhofs, Steffen Kohlmorgen.

70 alte Autoreifen illegal entsorgt

Zuletzt hatte jemand auf dem Festplatz mehr als 60 alte Autoreifen und 70 Liter Altöl in mehreren Kanistern abgeladen. Auch Unmengen an Styroporkisten wurden dort einfach hingeworfen. „Das muss eine ganze Lastwagenladung voll gewesen sein“, sagt Kohlmorgen. Illegal entsorgter Müll sei nicht nur ein Ärgernis, sondern auch teuer. Die Kosten für die Abfallentsorgung trägt in der Regel der Verursacher. Ist dieser aber nicht zu ermitteln, wird der Gebührenzahler zu Kasse gebeten.

„Wir waren es leid“, sagt Kohlmorgen. Ärger hatte es aber nicht nur immer wieder mit illegal entsorgtem Müll gegeben. Offenbar war der Wennigser Festplatz auch Treffpunkt für junge Leute, die schnelle Autos lieben. Wegen der vielen Bremsspuren musste der Schotter bereits mehrmals abgezogen und neues Mineralgemisch auftragen werden. „Das ist jedes Mal richtig viel Aufwand“, sagt Kohlmorgen.

Das Tor war früher die Einfahrt vom Bauhof

Das Tor, das jetzt den Festplatz verriegelt, hatte die Gemeinde noch. Es ist das alte Tor der Einfahrt zum Bauhofs, die vor einigen Jahren am Heisterweg neu angelegt wurde. „Seitdem lag es bei uns ungenutzt herum, jetzt konnten wir es gut gebrauchen“, sagt der Bauhofleiter.

Ganz gleich, ob es um den Kompostmarkt des Abfallwirtschaftsbetriebs Aha oder das Aufstellen eines Zirkuszelts geht: „Jeder, der den Festplatz nutzen will, muss vorher bei uns anfragen“, sagt Kohlmorgen. Einen Schlüssel für das Tor haben lediglich die Landwirte bekommen, die nur über den Schützenplatz auf ihre dahinter liegenden Äcker kommen.

Lesen Sie auch:

Grüngutcontainer auf dem Festplatz?

Von Jennifer Krebs

Tischlerei, Schafzucht, Rübenanbau und Weberei: Der CDU-Ortsverband lädt für Sonnabend, 14. September, zu einer Rundfahrt mit vier Stationen ein.

09.09.2019

Profi-Wasserball im Wasserpark, Museumstag im Heimatmuseum Kunsthandwerk im Spritzenhaus: Mehr als 600 Besucher haben den Regionsentdeckertag am Sonntag genutzt, um Wennigsen kennenzulernen.

09.09.2019

Es war etwas Besonderes in Wennigsen: Die Profi-Wasserballer des Vereins Waspo 98 aus Hannover haben am Sonntag im Wasserpark gespielt. Sie traten im Testspiel gegen Wasserballer aus Langenhagen, Hildesheim und Stadtoldendorf an.

08.09.2019