Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wennigsen Kandidaten fürs Jugendparlament gesucht
Umland Wennigsen Kandidaten fürs Jugendparlament gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 08.03.2019
"In der Gruppe können wir einfach mehr bewegen": Der stellvertretende Jugendbürgermeister Elia Heidemann hofft auf viele Bewerbungen für das Jugendparlament. Quelle: Gerko Naumann
Wennigsen

 Für Elia Heidemann geht in wenigen Wochen die Zeit im Jugendparlament Wennigsen zu Ende. „Ich werde bald 20 Jahre alt und bin damit einfach zu alt für die nächste Wahlperiode“, sagt er. Deshalb will er nun dabei mithelfen, neue Kandidaten für die Wahl am Sonntag, 26. Mai (gleichzeitig mit der Europawahl), zu suchen und ihnen das politische Engagement schmackhaft zu machen.

Skateanlage ist wichtigstes Projekt

Der 19-Jährige weiß, wovon er spricht – schließlich ist er fünf Jahre lang aktiv gewesen und war zuletzt stellvertretender Jugendbürgermeister. Wenn er heute mit Jüngeren spricht, ermutigt er sie, sich zu engagieren: „In der Gruppe können wir einfach viel mehr erreichen“, sagt er. Das beste Beispiel sei die Skateanlage am Bröhnweg, für die sich Jugendliche seit Jahren unermüdlich einsetzen. In den nächsten Monaten wird es mit dem Bau konkret – ein erstes Planungstreffen mit dem Architekten hat es bereits im Jugendhaus gegeben.

Elia Heidemann und das Jugendparlament setzen sich seit Jahren für die Skateanlage am Bröhnweg ein. Quelle: Gerko Naumann

Aber es müssen nicht immer nur die großen Themen sein, sagt Heidemann. Das Jugendparlament sei auch ein eingeschworenes Team. „Wir haben zusammen Ausflüge unternommen, zum Beispiel in den Bundestag“, berichtet der 19-Jährige. Außerdem dürfen die Jugendlichen Vertreter in alle Ausschüsse des Rates in Wennigsen schicken. „Die Politiker nehmen unsere Anliegen ernst und hören uns zu, da fühlt man sich respektiert“, sagt Heidemann. Unterstützung erhalten die jungen Parlamentarier außerdem vom Team der Jugendpflege um Christoph Knoke.

Trotz allem gibt es bislang noch nicht genügend Kandidaten für die Wahl, sagt Mounir Abou Zaki von der Jugendpflege in Wennigsen. Die Verantwortlichen haben schon vor einiger Zeit exakt 738 Briefe an alle Jugendlichen in der Gemeinde abgeschickt, die 14 bis 18 Jahre alt sind. Das ist ebenso Bedingung für eine Kandidatur wie der Erstwohnsitz in Wennigsen.

Vom Jugendparlament in den Rat?

Für Heidemann selbst endet zwar die Zeit im Jugendparlament, aber sicher nicht in der Politik. Der junge Mann denkt bereits darüber nach, sich bei der nächsten Kommunalwahl für den Gemeinderat aufstellen zu lassen. „Auf eine Partei habe ich mich allerdings noch nicht festgelegt“, sagt der 19-Jährige. Dem Jugendparlament will er auch nach seinem Ausscheiden noch als Berater zur Seite stehen, ohne den neuen Vertretern in ihre Arbeit hereinzureden: „Jede Generation hat andere Ideen, und das ist auch gut so.“

Info: Bewerbungsschluss für die Wahlen des Wennigser Jugendparlamentes ist am Freitag, 29. März. Alle Informationen und Unterlagen gibt es im Internet auf www.jugendparlament-wennigsen.de. Weitere Fragen beantworten die Jugendpfleger unter Telefon (05103) 2104.

Weitere Themen aus Wennigsen finden Sie auf unserer Seite www.haz.de/wennigsen.

"In der Gruppe können wir einfach mehr bewegen": Der stellvertretende Jugendbürgermeister Elia Heidemann hofft auf viele Bewerbungen für das Jugendparlament. Quelle: Gerko Naumann

Von Gerko Naumann

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die beiden DRK Ortsvereine Bredenbeck und Wennigsen haben ihre Vorstände bestätigt. Zudem wurden zahlreiche langjährige Mitglieder geehrt.

11.03.2019

Mit Katrin Hofmann sollen sich die Menschen sicherer fühlen. Die neue Kontaktbeamtin im Kommissariat Ronnenberg hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Vertrauen in die Polizei zu verbessern.

11.03.2019

Die Haltestelle Bredenbeck/Weinberg (Fahrtrichtung Wennigsen) wird ab Montag, 11. März, vorübergehend um etwa 60 Meter in Richtung Ortskern verlegt. Der Grund dafür sind Bauarbeiten.

07.03.2019