Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wennigsen Dank Spende: Kinderkantine will Kreativangebote ausweiten
Umland Wennigsen Dank Spende: Kinderkantine will Kreativangebote ausweiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 17.03.2019
Klaus Meurer und Jürgen Brockmann haben der Kinderkantine im Namen des Rotary Clubs 700 Euro gespendet. Die Kinder freuen sich. Quelle: Lisa Malecha
Wennigsen

Seit August 2007 werden Jungen und Mädchen in der Kinderkantine im Meriba betreut. Rund 50 Grundschüler nutzen das Angebot im Kinder- und Jugendhaus der Kirchengemeinde als verlässliches Betreuungsangebot mit Hausaufgabenbetreuung. Möglich ist das nur dank Spenden. Nun hilft auch der Rotary Club Bad Nenndorf, das Angebot weiter zu verbessern.

Neue Kreativangebote geplant

700 Euro haben Jürgen Brockmann und Klaus Meurer vom Rotary Club dem Meriba am Donnerstag überreicht. Von diesem Geld soll das Kreativ-Angebot ausgeweitet und das Außengelände wieder fit für den Sommer gemacht werden. Unter anderem müssen die Spielgeräte überarbeitet und neuer Rasen gesät werden. Zudem soll die Terrasse ein Waschbecken bekommen. „Die Kinder haben Lust, kreativ zu gestalten. Wir wollen dann im Sommer auf der Terrasse mit Holz arbeiten, Vogelhäuser bauen, alte Stühle mit Farbe und Mosaiksteinen aufwerten und vieles mehr“, sagt Susanne Feldgen, die im Anerkennungsjahr zur Diakonin und Sozialarbeiterin ist und viel Zeit in der Kinderkantine verbringt. Zudem könne dann auch mehr mit Wasser experimentiert und gespielt werden.

Kinderkantine hat sich gewandelt

Seit der Entstehung hat sich viel verändert in der Kinderkantine: Angefangen hatte das Team mit fünf Kindern, die an zwei Tagen die Woche betreut wurden. Heute gibt es in der Kinderkantine 30 Betreuungsplätze. Weil nicht jedes Kind fünf Tage in der Woche kommt, werden mittlerweile insgesamt rund 50 Schüler von den vier hauptamtlichen Betreuern, einer FSJlerin, Feldgen sowie 16 Ehrenamtlichen betreut. Die Ehrenamtlichen wechseln sich immer ab, sodass täglich von 12.45 bis 14.45 Uhr acht bis neun Erwachsene im Meriba sind, um sich um die Jungen und Mädchen zu kümmern.

Angebot wird mit Spenden finanziert

Spenden sind nötig, um die Kinderkantine am Laufen zu halten. Rund 17.000 Euro braucht die Einrichtung, um die Kosten zu decken. Die Marien-Petri-Kirchengemeinde hat 8800 Euro bekommen, um ihren pädagogischen Mittagstisch mit Hausaufgabenbetreuung zu finanzieren. 2017 Euro sind durch die Essenpatenschaften zusammengekommen, ein Projekt, das im vergangenen Jahr eingeführt wurde. Dank der Patenschaften werden Plätze für Kinder gesichert, deren Eltern nicht in der Lage sind, den vollen Beitrag für das Essen oder die Betreuung aufzubringen. Einen Zuschuss gibt es zudem von der Gemeinde. „Sie zahlt den Anteil, den die Region Hannover früher für Kinder dazu gegeben hat, die ein Anrecht auf Förderung durch das Bildungs- und Teilhabepaket hatten“, sagt Melanie Günther, Leiterin der Kinderkantine.

Meriba will bei Diskussion um Ganztagsschule mitreden

Das besondere an der Kinderkantine: Eltern können frei wählen, an welchen Tagen ihre Kinder das Meriba besuchen. „Das Angebot ist sehr flexibel“, sagt Wulf-Wagner. Und vor allem sei es für die Kinder auch wichtig, nach der Schule einen Ortswechsel zu haben. „Wir wollen nach einem anstrengenden Arbeitstag ja auch nicht im Büro entspannen“, sagt er. Daher werde die Kirchengemeinde sich auch aktiv in die Diskussion um die geplante Einführung der Ganztagsschule einklinken. „Wenn die Grundschulen zu Ganztagsschulen werden, müssen auch wir uns verändern“, sagt Wulf-Wagner. Wie genau das aussehen soll, stehe noch nicht fest. „Bei der gesamten Diskussion ist noch viel Kreativität gefragt“, ist sich der Diakon allerdings sicher.

Von Lisa Malecha

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Grundschule Bredenbeck haben Viertklässler aus Alltagsgegenständen einzigartige Kunstwerke gestaltet. Begleitet wurde das Projekt von der Kulturwissenschaftlerin Agnes Bube aus Hannover.

14.03.2019

Wegen Bauarbeiten am Schmutzwasserkanal wird die Schulstraße in Bredenbeck ab Montag, 18. März, vorübergehend voll gesperrt. Autofahrer können den Bereich umfahren.

14.03.2019

SPD und Arbeiterwohlfahrt veranstalten eine Gedenkfeier für Heinz-Dieter Hasenjäger. Der langjährige SPD-Abteilungsvorsitzende und Wennigsens AWO-Chef war vor zehn Tagen plötzlich gestorben.

14.03.2019