Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wennigsen Kleinkunst auf Plattdeutsch mit Wehrhahn
Umland Wennigsen Kleinkunst auf Plattdeutsch mit Wehrhahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 17.01.2019
Brigitte Wehrhahn präsentiert plattdeutsche Alltagsgeschichten. Quelle: Privat
Anzeige
Wennigsen

Kleinkunst auf Plattdeutsch ist Brigitte Wehrhahns Steckenpferd. Mit ihrem aktuellen Programm „Wat denn?“ tritt die Kabarettistin am 17. Februar im Gasthaus „Möllerburg“ in Wennigsen auf.

Das Programm handelt von früher und heute, immer im Vergleich und mit einem Lächeln betrachtet. Ein wichtiges Thema sind darin Männer und Frauen, die nach Wehrhahns Meinung eigentlich nicht zusammenpassen. Sie wirft aber auch einen Blick auf die regionale und überregionale aktuelle Politik und die „Unbillen des Alltäglichen des Lebens“.

Anzeige

Auch um Donald Trump kommt Wehrhahn nicht herum. „Er guckt, als wenn er das Licht angeschaltet hat, aber keiner zu Hause ist“, ist ihr klares Fazit. Das gehe allerdings hin und wieder auch manchen Politikern in unserem Lande so. Die Kleinkünstlerin versteht es, auch aktuelle Ereignisse werden sofort mit in ihr Programm einzubeziehen.

Nicht fehlen dürfen lustige, wahre Geschichten von früher, die bei vielen Besuchern Erinnerungen wach rufen. Wehrhahn erinnert: Plattdeutsch ist eine ehrliche, direkte Sprache – aber nicht beleidigend. „In plattdeutsch sagt man, was man zu sagen hat und sabbelt nicht drumherum.“ Mit ihrem kurzweiligen Programm will Wehrhahn jedoch auch zum Nachdenken anregen.

Brigitte Wehrhahn: „Wat denn?“ am Sonntag, 17. Februar, um 17 Uhr im Gasthaus "Möllerburg" in Wennigsen, Bönnigser Straße 1. Karten im Vorverkauf gibt es direkt beim Gasthaus unter Telefon (05103) 8400. Karten kosten 25 Euro. Im Ticketpreis ist ein gemeinsames Essen enthalten. Es wir ein Schnitzelteller angeboten. Die Veranstaltung dauert etwa zwei Stunden.

Von Elena Everding