Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wennigsen McDonald’s-Filiale wird für 600.000 Euro modernisiert
Umland Wennigsen

Wennigsen: McDonald’s-Filiale an der B 217 wird für 600.000 Euro modernisiert

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 07.08.2019
Auch draußen kommt noch ein neuer Anstrich: Die McDonald’s-Filiale an der B 217 in Holtensen wird umgebaut und ist deswegen bis zum 15. August geschlossen. Quelle: Jennifer Krebs
Holtensen

Die Bauarbeiten bei McDonald’s direkt an der B 217 im Holtenser Gewerbegebiet sind in vollem Gange. Drinnen arbeiten die Handwerker auf Hochtouren, damit bis zur Wiedereröffnung am Freitag, 16. August, alles fertig ist.

Umbau in 15 Tagen

Das Restaurant ist entkernt. Die Handwerker haben Bodenfliesen und Deckenplatten entfernt. In nur 15 Tagen wird der McDonald’s in Holtensen umgebaut und vor allen Dingen mit viel Technik und einer neuen Küche ausgestattet. „Wir haben dann auch hier einen McDonald’s der neuesten Generation mit mehr Service, Frische und Digitalisierung“, sagt Schichtleiter Jannik Tönnies. Optisch wird sich das Schnellrestaurant ebenfalls verändern und ein modernes Design in Pastelltönen bekommen. Auch draußen wird’s anders. Das Dach bekommt grüne Ziegel und die Fassade wird champagner-cremefarben.

Alles musste raus: Das McDonald's-Restaurant wurde inzwischen entkernt. Die Handwerker haben Bodenfliesen und Deckenplatten entfernt. Quelle: Jennifer Krebs

Ein neuer Service ist, dass die Speisen künftig den Gästen an den Tisch gebracht werden. Im unternehmenseigenen Konzept Restaurant der Zukunft bestellen Gäste künftig nicht mehr nur am Schalter, sondern können auch die neuen digitalen Bestellterminals, Kioske genannt, nutzen.

Burger nach persönlichen Vorlieben gestaltet

Das sind große Computerterminals, an denen man sich seinen Burger nach seinen persönlichen Vorlieben zusammenstellt und die Bestellung per Touchscreen eingibt. Wer mit Karte bezahlt, kann sich sogar den Gang zur Kasse sparen. Der Kunde erhält einen Tischaufsteller mit Nummer und Bluetooth-Sender. Über diese drahtlose Ortung kann das Servicepersonal das Essen direkt an den Tisch liefern. Die kleinen Antennen, die man dafür braucht, sitzen später in der Decke in der Lobby und auch draußen im Terrassenbereich.

Der Umbau kostet mehr als 600.000 Euro

Franchisenehmer Dieter Thomas Schubert investiert mehr als 600.000 Euro in den Umbau seines McDonald’s in Holtensen. Rund 90 Prozent der etwa 1500 McDonald's-Restaurants in Deutschland werden von Mittelständlern auf eigene Rechnung betrieben. Schubert gehören noch vier weitere Restaurants in Laatzen, Misburg und an der Vahrenwalder Straße.

Die McDonald’s-Filiale an der Bundesstraße 217 in Holtensen gibt es seit 20 Jahren. Schubert übernahm sie im Juli 2007 vom Konzern – „nachdem es ein Jahr vorher einen schweren Brand dort gegeben hatte“, sagt Bezirksleiter Martin Albrecht.

Von Lobby und Küche war damals so gut wie nichts übrig geblieben. Schuld war eine defekte Spülmaschine gewesen, die in Brand geraten war. Wegen der Brandrückstände und giftigen Dämpfe war damals fast alles herausgerissen und neu gemacht worden. Der Umbau jetzt sei der erste große seitdem, sagt Albrecht.

McDonald’s will bis 2020 nahezu alle seine Filialen in Deutschland zu Restaurants der Zukunft umgestalten.

Drei Kilometer Netzwerkkabel und ein Kilometer Stromkabel müssen verlegt werden, damit das neue Konzept funktioniert. Auch für diejenigen, die keine Zeit für einen langen Besuch bei McDonald’s haben, kann das Restaurant der Zukunft eine Lösung bieten. „Über eine App auf dem Handy kann vorab bestellt und bezahlt werden“, sagt Bezirksleiter Martin Albrecht.

Die McDonald’s-Filiale in Holtensen ist wegen Umbauarbeiten derzeit geschlossen. Wiedereröffnung ist am 16. August. Quelle: Jennifer Krebs

Mehr Personal in der Küche nötig

Ohnehin werden die Burger und Pommes nicht länger vorbereitet und warmgehalten, sondern bei jeder Bestellung frisch zubereitet. „Auch das ist eine klare Steigerung der Qualität, und natürlich brauchen wir dann auch mehr Personal in der Küche“, sagt Albrecht. Zehn weitere Mitarbeiter in Vollzeit will Holtensen einstellen. Momentan besteht die Mannschaft aus 22 Vollzeit-Mitarbeitern und sieben Leuten, die nur nebenbei jobben. In anderen Filialen, die bereits nach dem Restaurant-der-Zukunft-Konzept arbeiten, wird das Team aus Holtensen gerade geschult und eingearbeitet.

Von Jennifer Krebs

Wie skrupellos Wilderer früher im Deister vorgingen, zeigen unter anderem die Morde an dem Hofjäger Toppius und an dem Jäger Eduard Elten. Zwei Geschichten aus der Wennigser Vergangenheit.

07.08.2019

Wennigsen braucht Kita-Plätze. Doch aus dem neuen AWO-Kindergarten im Langen Feld wird’s wohl offenbar erst etwas im Sommer 2020. Übergangslösung soll nun das Haus an der Hirtenstraße werden.

06.08.2019

Von Gehrden nach Wennigsen und dann über Sorsum und Lemmie bis nach Ditterke: Mit dem Fahrrad geht es am Sonntag, 11. August, von Kirche zu Kirche.

06.08.2019