Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wennigsen Die Feuerwehr-AG stellt erste Ergebnisse vor: Das fehlt Wennigsens Ortsfeuerwehren
Umland Wennigsen

Wennigsen: Wie geht es mit den Feuerwehren in der Gemeinde weiter? 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 27.11.2019
Das Gerätehaus der Ortsfeuerwehr Degersen hat ausgedient Die Tage des Feuerwehrgerätehauses in Degersen sind gezählt, das sieht auch die Feuerwehr-AG so. Quelle: Ingo Rodriguez
Wennigsen

Wie geht es mit den Feuerwehren der Gemeinde Wennigsen weiter? Damit befasst sich seit fast zwei Jahren die Feuerwehr AG – bestehend aus Vertretern von Politik, Verwaltung und Feuerwehr. Nun hat die Arbeitsgemeinschaft Zwischenbilanz gezogen: Was für die Wennigser Ortsfeuerwehren am wichtigsten ist, betrifft vor allem überholte Gerätehäuser und Fahrzeuge.

„Wir planen für die nächsten zehn Jahre“, sagt Angelika Schwarzer-Riemer (Grüne) und Ulrike Schubert, Leiterin des Fachbereichs Ordnung und Organisation erklärt sogleich den Vorteil der AG: Zuvor waren alle Feuerwehrthemen im Ausschuss für Feuerschutz und öffentliche Ordnung, Mobilität und Digitales besprochen worden. Ein Ausschuss, in dem sehr viele Themen diskutiert werden müssen. Nun könne man sich in kleinerer Runde gezielt darüber austauschen, was die einzelnen Ortsfeuerwehren brauchen und was realistisch machbar ist. „Wir können nicht alles auf einmal wuppen, auch wenn wir es uns wünschen“, sagt Schubert.

AG stellt Weichen für Zukunft

„Auch die Akzeptanz für unsere Anliegen ist größer geworden“, sagt Gemeindebrandmeister Uwe Bullerdiek. Denn man könne zwar durchaus kritische Fragen stellen, aber meist handele es sich bei den Wünschen der Feuerwehr nicht um „Luftschlösser, sondern um Vorschriften.“ Jörg Ommen, Bullerdieks Stellvertreter, merkt zudem an: „In der AG können wir frühzeitig die Weichen für die Zukunft stellen – auch weiter als für die nächsten zehn Jahre.“

Bredenbeck wünscht Neubau

So hat unter anderem die Bredenbecker Ortsfeuerwehr bereits Bedarf für den Neubau eines Gerätehauses in etwa zehn Jahren angezeigt. Die Grundeigentümer eines möglichen Standortes hätten sich positiv zu möglichen Verhandlungen geäußert.

Aus den Anmerkungen der Feuerwehrunfallkasse und der einzelnen Feuerwehren hat die AG nun eine Übersicht erstellt, was sich noch tun muss. „Viele kleinere Maßnahmen haben die Ortsfeuerwehren eigenständig umgesetzt“, sagt Bullerdiek. Nun solle eine Prioritätenliste erstellt werden. Was getan wird, entscheidet aber letztendlich die Politik und nicht die Arbeitsgemeinschaft. Zudem haben die Ortsfeuerwehren Argestorf und Sorsum ihre eigenen Umbaupläne erarbeitet und eingereicht.

Sorgenkind Degersen

Sorgenkind ist und bleibt die Feuerwehr Degersen, berichtet Bullerdiek. Dort wird ein Neubau gefordert. Auch für Schubert ist die Situation in Degersen sehr unbefriedigend. „Das Gerätehaus dort hat oberste Priorität.“

Denn dort ist einiges im Argen: Zu wenig Parkplätze, keine Duschen und zu wenig Platz in der Garage sind nur einige der aufgelisteten Mängel. Ein zweigeschossiger Neubau inklusive einem Mehrzweckraum für die Dorfgemeinschaft sei sinnvoller als eine Sanierung, sagt Bullerdiek.

Lesen Sie auch

Von Lisa Malecha

Die Ortgruppe der Fridays for Future-Bewegung demonstriert am Freitag in Wennigsen – und hat zum Mitmachen aufgerufen. Los geht es vor der KGS Hemmingen, im Anschluss wollen die Demonstranten mit dem Zug nach Hannover weiterfahren.

27.11.2019

Hunderte Besucher hat es am Wochenende wieder nach Sorsum in Wennigsen gezogen. Der Grund: Der Basar der Freien Waldorfschule Sorsum. Um ein Parkchaos zu vermeiden wurde wie bereits in den Jahren davor die Straße zwischen Wennigsen und Sorsum gesperrt.

27.11.2019

Der „Game of Thrones“-Star Tom Wlaschiha hat am Dienstagabend auf einer Lesung seine Lieblingsbücher in Wennigsen vorgestellt – und erklärt, warum beide mit dem Fall der Mauer zu tun haben. Anschließend nahm er sich Zeit für Selfies mit seinen Fans, die teils aus Nürnberg angereist waren.

27.11.2019