Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Gesuchter Messerstecher stellt sich in Hannover
Umland Wunstorf

23-Jähriger stellt sich nach Messerstecherei am Bahnhof Wunstorf

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 23.03.2020
Messerstecherei am Bahnhof Wunstorf: 23-Jähriger stellt sich der Polizei. Quelle: Tim Schaarschmidt (Symbolbild)
Anzeige
Wunstorf

Der gesuchte Messerstecher von Freitag hat sich der Polizei in Hannover gestellt. Der Mann ist 23 Jahre alt und stammt aus Wunstorf. Er wurde nach der Tat am Bahnhof per Haftbefehl gesucht.

Der junge Mann hatte am Freitagabend gegen 22 Uhr an der Adolph-Brosang-Straße aus bisher ungeklärter Ursache einen 27-jährigen Wunstorfer lebensgefährlich mit einem Messer verletzt. Sanitäter brachten das Opfer ins Krankenhaus. Der Gesundheitszustand ist nach Angaben der Polizei inzwischen stabil.

Anzeige

Die Fahndung nach dem 23-Jährigen mit mehreren Streifenwagen verlief ohne Erfolg. Am Sonntagabend stellte sich der Gesuchte auf der Wache an der Waterloostraße in Hannover und wurde festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover soll er am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden. Was den Hintergrund der Gewalttat angeht, tappt die Polizei noch im Dunklen. „Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren“, schreibt die Pressestelle der Polizeidirektion Hannover. Aufgrund der Schwere der Verletzung ermittelt die Polizei wegen einer versuchten Tötung.

Aktuelle Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Wunstorf lesen Sie hier in unserem Ticker.

 

Von Markus Holz