Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf 47-jährige Bokeloherin verletzt – Mann ergreift die Flucht
Umland Wunstorf 47-jährige Bokeloherin verletzt – Mann ergreift die Flucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 11.03.2019
Die Polizei fahndet nach einem 50-Jährigen , der seine Frau verletzt haben soll. Quelle: Uwe Dillenberg
Wunstorf

Eine 47-jährige Bokeloherin ist am Sonntag in einer Wohnung in Bokeloh schwer verletzt worden. Ihr 50-jähriger Mann, den die Polizei als Täter verdächtigt, ist mit einem Auto auf der Flucht und wird gesucht.

Die Polizei erfuhr von dem Fall, als ein zwölfjähriger Junge gegen 19.20 Uhr bei ihr anrief. In der Wohnung fanden die Beamten die Frau mit mehreren Verletzungen unter anderem am Kopf und den Händen. Die Ermittlungen waren schwierig, weil die Familie aus Bulgarien kommt und die Polizei sich nur schwer mit ihr verständigen konnte. Die drei Sieben- bis 13-Jährigen Kinder und ihre Großmutter in der Wohnung waren wohlauf, wenn auch schockiert.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Frau ihre Verletzungen seit der Mittagszeit wegen eines Beziehungsstreits erlitten hatte. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Telefon (05031) 9530115 entgegen.

Alle aktuellen Polizeimeldungen aus Wunstorf lesen Sie hier.

Von Sven Sokoll

Es ist wieder soweit: Schräges und Schrilles erwartet die Besucher am Freitag, 15. März, bei „Zauber der Travestie“ im Stadttheater. Die Revue mit vielen Cabaret-Stars beginnt um 20 Uhr.

14.03.2019

Vertreter des Hölty-Gymnasiums und der evangelischen IGS haben am Montagvormittag in der Abtei französische Gäste begrüßt. Die 35 Schüler sind für eine Woche zu Gast in Wunstorfer Familien.

14.03.2019

Heinz-Gerhard Kück ist am Wochenende nach kurzer Krankheit verstorben. Der Luther engagierte sich seit Jahrzehnten für die Fußballsparte des TSV Luthe und saß seit 2006 in Rat und Ortsrat.

14.03.2019