Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf „Brief für Dich“: Eispilot aus Wunstorf präsentieren Musikvideo
Umland Wunstorf

„Brief für Dich“: Eispilot aus Wunstorf präsentieren Musikvideo

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:55 16.09.2019
Die Wunstorfer Band Eispilot hat ein Video für ihren Song „Brief für Dich“ gedreht. Quelle: Eispilot
Anzeige
Wunstorf

Die Poprocker wollen es noch einmal wissen: Mit einem professionell gedrehten Musikvideo zur Single „Brief für Dich“ wagt die Wunstorfer Band Eispilot den Sprung von der Ex-Coverband zur eigenständigen Musik. 1800 Aufrufe bei Youtube an den ersten fünf Tagen sind für die Lokalband (ehemals Vivian Touch) ein guter Achtungserfolg. Mit der Ballade im deutschen Rockpopstil von Revolverheld, Max Giesinger und Co. will sich die Gruppe ein neues, überregionales Publikum erschließen.

Gedreht wurde in Hameln

Anzeige

„Jetzt oder nie ist unser Motto“, erklärt Bassist Walter Kuhlmann den Entschluss, die Coverband Vivian Touch 2018 aufzulösen und mit eigener Musik neu anzufangen. Dass die sechs Eispilot-Musiker den Neustart ernst nehmen, zeigt ihr gleichnamiges Album, das im Sommer erschien. Zwei Auftritte beim Wunstorfer Altstadtfest stießen auf gute Resonanz beim Publikum. „Es war pickepackevoll vor der Bühne“, sagt Kuhlmann. Nun soll das Video die Musik auch über die Grenzen der Heimat hinaus bekannt machen. „Wir haben Bock. Wir wollen sehen, wie weit es geht“, sagt er. „Brief für Dich“ dürfte zumindest den Fans aktueller deutschsprachiger Radiohits gefallen.

Junger Sänger, junge Liebe

Das Musikvideo „Brief für Dich“ der Wunstorfer Band Eispilot wurde im professionellen Kinoformat gedreht und handelt von einer kleinen Liebesgeschichte.

Eine Besonderheit von Eispilot ist der große Altersunterschied innerhalb der Band. Sänger Christoph Busch ist mit seinen 33 Jahren deutlich jünger als die verdienten Mucker an den Instrumenten, was sicherlich kein Nachteil ist – er passt optisch gut ins Bild, auch im Video. Das wurde nicht in Wunstorf, sondern in Hameln gedreht. Der dort ansässige Regisseur Bodo Zeidler hatte die Band im Vorprogramm beim Wingenfelder-Konzert in Küsters Hof gesehen und den Dreh vorgeschlagen.

Gefilmt wurde die zum Song passende Liebesgeschichte auf einem Güterbahnhof in Hameln, in einer Strandbar an der Weser und im Schutzhafen. „Es war erstaunlich, wie viele Passanten uns während des Drehs selbst gefilmt haben. Ein cooles Gefühl“, sagt Kuhlmann. Auch die Youtube-Zuschauer freuen sich über den Wiedererkennungsfaktor. „Endlich mal ein Musikvideo aus meiner Heimat“, kommentiert Mark B. auf dem Kanal.

Verlosung

Die HAZ-Lokalredaktion Wunstorf verlost drei Exemplare des Eispilot-Debütalbums auf CD. Gewinnen kann, wer weiß, in welchem Jahr die Vorgängerband Vivian Touch gegründet wurde. Antworten sollten bis Donnerstag, 19. September, ausschließlich per E-Mail an wunstorf@haz.de gesendet werden. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Zum Weiterlesen:

Von Mario Moers

Die Stadt und mehrere Sozialvereine organisieren für Donnerstag, 26. September, gemeinsam mit syrischen Ehrenamtlichen einen Syrien-Abend in der Abtei.

16.09.2019

In einem Gottesdienst am Sonntag ist Pastorin Susanne von Stemm in das Pastorenamt der Kirchengemeinde Bokeloh eingeführt worden. Damit ist die Stelle nach Vakanz wieder dauerhaft besetzt.

16.09.2019

Es ist eine Art Reifezeugnis für Mitglieder der Jugendfeuerwehren: 216 Nachwuchsretter aus der Region Hannover und darüber hinaus haben am Sonntag in Neustadt die Prüfung für die Leistungsspange absolviert.

16.09.2019