Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Stadtsparkasse in Steinhude zieht um
Umland Wunstorf Stadtsparkasse in Steinhude zieht um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 05.04.2019
Ortsratsmitglied Christiane Schweer (von links) , die Stadtsparkassenvorstände Frank Wiebking und Heiko Menz sowie Ortsbürgermeister Wilhelm Bredthauer vor der künftige Geschäftsstelle in Steinhude. Quelle: Albert Tugendheim
Steinhude

Die Steinhuder Geschäftsstelle der Stadtsparkasse Wunstorf bekommt einen neuen Standort. Ab Herbst sind die Mitarbeiter in der Leinenweberstraße zu finden. Ein Mietvertrag ist seit wenigen Tagen unterschrieben. Die Sparkassenvorstände Heiko Menz und Frank Wiebking informierten am Freitagmorgen Ortsbürgermeister Wilhelm Bredthauer, Ortsratsmitglied Christiane Schweer und Pressevertreter über ihre Pläne.

Schweer war es, die letztlich die Überlegungen zum Umzug angeregt hatte. An der bisherigen Geschäftsstelle An der Friedenseiche störte sie außer der schlechten Parkplatzsituation besonders die Treppe, die in die Geschäftsstelle führt. Die Stufen stellen für gehbehinderte Kunden oder Eltern mit Kinderwagen eine Hürde dar. Am neuen Standort verfügt die Stadtsparkasse über eigene Parkplätze, der Zugang zum Gebäude ist ebenerdig.

Gebäude ist bestens geeignet

Das eingeschossige Haus in dem kleinen Einkaufsareal an der Leinenweberstraße sei bestens für die Zwecke des Geldinstitutes geeignet, die notwendigen Umbauten im Inneren des Gebäudes werden bereits geplant, sagte Menz.

„Wir investieren einen satten sechsstelligen Betrag“, sagte Vorstand Wiebking. Dem Unternehmen sei der Standort Steinhude sehr wichtig. Schließlich lebe dort – Großenheidorn dazu gerechnet – etwa ein Viertel der Wunstorfer Bevölkerung. Die neue Geschäftsstelle erhalte unter anderem Beratungsräume und auch Selbstbedienungsterminals. Leichtbauwände im Innern erleichterten den Umbau auf die Bedürfnisse einer Bankfiliale, sagte Menz. Die Zahl der Mitarbeiter in Steinhude bleibe unverändert. Die bisherige Geschäftsstelle An der Friedenseiche werde verkauft.

Lob für die Stadtsparkasse

Ortsbürgermeister Bredthauer lobte ebenso wie die Kommunalpolitikerin Schweer, dass die Sparkasse den Standort Steinhude in einer Zeit behalte, in der Banken sich mehr und mehr aus der Fläche zurückziehen. Bredthauer erinnerte an die wechselhafte Geschichte des Gebäudes, das zuletzt eine physiotherapeutische Praxis beherbergte. Aber auch die neuapostolische Kirche sei dort schon gewesen, ebenso die Volksbank und ein Fischgeschäft.

Automaten in Kolenfeld bleiben

Zur kürzlich veröffentlichten Kritik an der Schließung der kleinen Kolenfelder Geschäftsstelle sagten Menz und Wiebking im Redaktionsgespräch, sie hätten sich das direkte Gespräch mit dem Ortsrat gewünscht. Zudem betonten beide, dass der Wunsch der Kolenfelder erfüllt werde: Die Selbstbedienungsgeräte blieben auf unbestimmte Zeit dort stehen und seien weiterhin zu nutzen.

Von Albert Tugendheim

Jede Menge Osterfeuer, eine Ausstellung, und ein Angriff auf die Lachmuskeln: Wunstorf bietet am Osterwochenende, 19. bis 21. April, ein abwechslungsreiches Programm für jeden Geschmack.

19.04.2019

Sie bewegen sich auf luftbereiften Rollen und mit Stockeinsatz: Am Wochenende sind wieder zahlreiche Cross-Skater am Steinhuder Meer unterwegs. Wer den neuen Sport testen will, kann einen Kurs buchen.

07.04.2019

Der Heimatverein hat mit einer Tour durch den Osten der Kernstadt den dritten Teil seiner historischen Stadtführungen veröffentlicht. Damit ist die Geschichte von 62 Gebäuden dokumentiert.

07.04.2019