Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Die Brücke über den Hagenburger Kanal wird saniert
Umland Wunstorf

Hagenburg: Haushalt der Gemeinde liegt leicht im Minus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:05 08.12.2019
Die Brücke über den Hagenburger Kanal ist in Jahre gekommen. Quelle: Wiborg
Hagenburg

Der Haushalt des Fleckens Hagenburg für das kommende Jahr weist im ordentlichen Ergebnis ein Minus in Höhe von 108 000 Euro aus. Gemeindedirektor Jörn Wedemeier zeigt sich deswegen jedoch nicht beunruhigt. Wenn die Verwaltung das nächste Jahr abrechnet, soll die Zahl unter dem Strich schwarz sein.

4,73 Millionen Euro fließen 2020 in die Flecken-Kasse, 4,84 Millionen Euro muss die Verwaltung rausrücken – so die Schätzung, wie sie sich jetzt im Haushalt findet. In der Regel fällt das tatsächliche Ergebnis sehr viel besser aus als die Schätzung, unter anderem weil sich Projekte verschieben.

Mit ISEK-Hilfe soll Bürgerhaus entstehen

Bei den Investitionen schlagen die Maßnahmen für ISEK mit 1,8 Millionen Euro am stärksten zu Buche. ISEK steht für Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept, dahinter verbirgt sich ein Förderprogramm des Landes. Eines der Projekte, das die Hagenburger mithilfe von ISEK verwirklichen wollen, ist der Bau eines Bürgerhauses. Gemeindedirektor Wedemeier stellt in der Vorlage die Bedeutung des ISEK hervor: „Mit der geplanten Investitionstätigkeit, insbesondere durch die vorgesehenen ISEK-Maßnahmen, kann die Infrastruktur des Fleckens Hagenburg langfristig erheblich verbessert und die Attraktivität des Ortes deutlich gesteigert werden.“

Der zweite große Anteil der Investitionen sind die 350.000 Euro, die in die Fertigstellung des Gewerbegebietes Großes Moor gesteckt werden, hier geht es vor allem um den Lütgen Hagen. 105.000 Euro sollen in die Brücke am Hagenburger Kanal fließen, 100.000 Euro will der Flecken aufwenden, um Grund und Boden zu kaufen.

Ausgleich für die eigenen Kitas

633 000 Euro bekommt der Flecken von der Samtgemeinde als Ausgleich dafür, dass Hagenburg Kindertagesstätten weiter in Eigenregie betreibt. Sachsenhagen, Wölpinghausen und Auhagen haben die Trägerschaft über die Häuser an die Samtgemeinde Sachsenhagen abgegeben.

Samtgemeinde und Mitgliedsgemeinden haben überdies verabredet, dass der Bauhof der Samtgemeinde Leistungen, die für Gemeinden erbracht werden, mit deren Verwaltungen abrechnet. Im Haushalt für das kommende Jahr finden sich 254 000 Euro für diesen Zweck.

Von Arne Boecker

Pfingsten dreht es sich normalerweise ums Schützenfest. Jetzt ging es vorm zweiten Advent auch nur um Schützenfest und Ehrenamt. Vereint in der Person von Friedhelm Haake, der den Ortspreis bekam.

07.12.2019

Entscheidung, wie das Schaumbeton-Problem in der Steinhuder Straße Lütjen Deile zu lösen ist, soll erst im neuen Jahr fallen. Die Anwohner sollen die Grundstücke bald aber wieder besser erreichen.

07.12.2019

Der Ortsrat Wunstorf hat Friedhelm Haake für seine Verdienste um das Schützenfest mit dem Ortspreis ausgezeichnet. Am Freitagabend ehrte Laudatorin Kirsten Riedel ihn für sein Engagement – und erzählte aus seinem Leben als Schütze, Beamter und leidenschaftlicher Fechter.

06.12.2019