Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Kunstverein zeigt „märchenhafte“ Bilder
Umland Wunstorf Kunstverein zeigt „märchenhafte“ Bilder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 25.09.2018
„Allerleirauh“ heißt die neue Ausstellung des Kunstvereins in der Abtei: Gezeigt werden Bilder und Objekte der Künstlerin Christa Shelbaia Quelle: privat
Anzeige
Wunstorf

„Allerleirauh“ ist der Titel eines Märchens der Gebrüder Grimm, „Allerleirauh“ heißt auch die neue Ausstellung des Kunstvereins im großen Saal der Abtei. Wenn Künstlerin Christa Shelbaia am Sonntag, 30. September, um 11.15 Uhr ihre Ausstellung eröffnet, sind dort keine Märchenillustrationen zu sehen, sondern Bilder, die von Märchen inspiriert sind. Auf diese Feststellung, so die Organisatoren, lege die Künstlerin großen Wert.

Ihre Gemälde transportierten frei erfundene Geschichten und korrespondierten dennoch mit den Erzählungen, betont Shelbaia. Musikalisch begleitet wird die Vernissage von Ahmad Zeidan an der Gitarre. Begrüßt werden die Gäste von der Kunstvereins-Vorsitzenden Karin Ellert. Die Einführung spricht Rainer Grimm. Ausstellungsbesucher lädt der Kunstverein an diesem Tag zu einem Apéritif ein. Der Eintritt ist frei.

Anzeige

„Meine Malerei ist figurativ und narrativ. Ich arbeite skizzenlos, also ohne Vorzeichnung und möglichst intuitiv und frei. Dafür eignet sich hervorragend die Ölfarbe auf Leinwand. Folglich lasse ich mich auf Erzählungen meiner eigenen Arbeiten ein“, beschreibt Christa Shelbaia ihre Vorgehensweise. Den erfundenen Figuren stellt die Künstlerin gerne auch seltsame Begleiter zur Seite. Sie lässt sie während des Malens aus der Farbe heraus entstehen. Nach Beendigung des Malens beginnt Shelbaia mit der inhaltlichen Analyse ihrer Arbeit.

Die Ausstellung in der Abtei hat die Christa Shelbaia zwei Jahre intensiv vorbereitet. Zu den Gemälden gesellen sich noch brandfrische Objekte, die im Raum verteilt in einen Dialog miteinander treten sollen. Zwei weitere Veranstaltungen begleiten die Ausstellung: Am Donnerstag, 11. Oktober bietet Shelbaia ab 15 Uhr Gespräche über ihre Arbeit an. Für den Ausklang an diesem Tag wird Harfenistin Mariette Hoppe aus Loccum sorgen. Zum Abschluss der Ausstellung am 21. Oktober gibt die Musikerin in der Abtei ein Konzert. Beginn ist um 16 Uhr. Dafür empfehlen die Organisatoren eine rechtzeitige Platzreservierung unter Telefon (0176) 50505291.

Die Ausstellung in der Abtei ist dienstags, mittwochs und donnerstags sowie sonnabends jeweils von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Sonntags ist der Besuch von 11 bis 18 Uhr möglich. Informationen gibt es auch unter www.kunstverein-wunstorf.de.

Von Christiane Wortmann

Anzeige