Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Bürgermeister steuert Beitrag zur Bibel bei
Umland Wunstorf Nachrichten Bürgermeister steuert Beitrag zur Bibel bei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 28.04.2017
Start für die erste Wunstorf-Bibel: Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt ist der erste, der eine für ihn wichtige Bibelstelle zur Papier bringt. IGS-Schulleiterin Elke Helma Rothämel und die Mitorganisatoren Kevin und Justus (beide 14) schauen ihm dabei zu.
Start für die erste Wunstorf-Bibel: Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt ist der erste, der eine für ihn wichtige Bibelstelle zur Papier bringt. IGS-Schulleiterin Elke Helma Rothämel und die Mitorganisatoren Kevin und Justus (beide 14) schauen ihm dabei zu. Quelle: Christiane Lange-Schönhoff
Anzeige
Wunstorf

Geplant haben das Projekt Schüler des Wahlpflichtkurses "Scriptorium" des achten Jahrgangs an der Evangelischen IGS. "Bisher haben wir schon fünf Texte. Wir wünschen uns natürlich möglichst viele Bibelstellen", sagte der 14-Jährige Kevin. Gemeinsam mit Justus (14) hat er in der Stadtkirche die Betreuung übernommen und steht den Schreibwilligen am ersten Tag hilfreich zur Seite. Schulleiterin Elke Helma Rothämel lobte das Engagement der Schüler: "Das machen sie alles in ihrer Freizeit!"

Auch Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt freute sich über das Projekt, das anlässlich des Reformations-Jubiläums ins Leben gerufen wurde. Er hatte zur Wahl seiner Bibelstelle auch eine Begründung parat: "Ich bin zwar von den Bürgern gewählt worden, denke aber, dass das auch jemand von oben gesteuert hat", betonte er.

Das Projekt läuft noch bis zu den Sommerferien. Die Texte können immer dienstags von 14.30 bis 15.30 Uhr in der Stadtkirche sowie jeden Montag von 12.10 bis 15.05 Uhr im neuen Andachtsraum der IGS erstellt werden.

Fotostrecke Wunstorf: Bürgermeister steuert Beitrag zur Bibel bei

Von Christiane Lange-Schönhoff