Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Bahnstrecke bei Wunstorf zwei Stunden gesperrt
Umland Wunstorf Nachrichten Bahnstrecke bei Wunstorf zwei Stunden gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 16.01.2015
Die Busse im Ersatzverkehr füllen sich am Bahnhof in Windeseile. Quelle: Tugendheim
Wunstorf

Viele Hundert Zugreisende sind ab etwa 14.15 Uhr im Wunstorfer Bahnhof gestrandet. Gut zwei Stunden musste am Nachmittag die Strecke Richtung Bremen gesperrt werden. Mit Zügen aus Hannover, die Richtung Westen die Mindener Strecke befuhren, kamen trotz Stillstandes auf der Bremer Strecke immer mehr Reisende in Wunstorf an. Etliche Einheimische ließen sich mit Autos am Bahnhof abholen, aber Hunderte warteten auf die Busse, welche die Bahn als Ersatz einsetzte. Gegen 15.30 Uhr traf der erste dieser Busse ein, der in Windeseile gefüllt war. Manche Reisende schimpften, weil der Ersatzverkehr ihrer Meinung nach nur schleppend in Gang kam.

Zwei Wunstorferinnen aus der Nordstadt, die viel mit den Zügen unterwegs sind, meinten, so voller Menschen hätten sie das ZOB-Gelände noch nicht gesehen. Gegen 16.30 Uhr wurden die Gleise wieder freigegeben. Grund für die Sperrung war nach ersten Erkenntnissen ein Suizid.

Von Albert Tugendheim

Das Gymnasium Steinhude soll erst ab dem Schuljahr 2016/17 zur Außenstelle des Hölty-Gymnasiums werden. Das hat der Schulausschuss der Stadt am Mittwoch mit großer Mehrheit empfohlen.

Sven Sokoll 16.01.2015

Die Polizei ist nach einem Hinweis des Paketdienstes DHL einem Betrüger auf die Schliche gekommen. Ein 23-jähriger DHL-Fahrer war an zahlreichen Betrügereien beteiligt.

Albert Tugendheim 15.01.2015

Ein Riesenerfolg war das Benefizkonzert mit der A-cappella-Formation Str8Voices Ende Dezember im voll besetzten Stadttheater für die Stiftung Zukunft mit Kirche. Der Spendenerlös in Höhe von rund 4000 Euro soll in den Grundstock fließen.

15.01.2015