Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Flüchtlinge lernen Deutsch im Gemeindehaus
Umland Wunstorf Nachrichten Flüchtlinge lernen Deutsch im Gemeindehaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 12.05.2016
Sprachkurs der DRK-Flüchtlingshilfe Luthe im Gemeindehaus: Pastorin Marit Ritzenhoff (hinten links) begrüßt die Teilnehmer mit dem Schild "Guten Morgen".
Sprachkurs der DRK-Flüchtlingshilfe Luthe im Gemeindehaus: Pastorin Marit Ritzenhoff (hinten links) begrüßt die Teilnehmer mit dem Schild "Guten Morgen". Quelle: Rita Nandy
Anzeige
Luthe

Das Schild mit der Begrüßung hält auch Marit Ritzenhoff in die Höhe. Die Luther Pastorin freut sich, dass die Kirchengemeinde mit der Bereitstellung der Räumlichkeiten einen kleinen Beitrag zur Integration leisten kann. Den größeren Beitrag jedoch leisteten die Helfer, die den Deutschkurs ermöglichen, sagt sie.

Einer davon ist Ernst-Kurt Krebs, der den Flüchtlingen den Einstieg in die neue Sprache ermöglicht. Zunächst geht es um die Begrüßung. Jeder Teilnehmer stellt sich mit seinem Namen vor, sagt woher er kommt und heißt die anderen willkommen. Auch Worte wie bitte, danke, auf Wiedersehen und die norddeutsche Variante tschüss stehen auf dem Programm. Dabei nimmt Krebs das Heft "Deutschkurs für Asylbewerber" zur Hilfe, das jeder Teilnehmer erhält.

Die Anschaffung habe die Stiftung Rotes Lehmhaus übernommen, sagt Margarete Mock, Vorsitzende des DRK-Ortsvereins. Sie bedankt sich auch bei der Kirchengemeinde, weil sie den Unterricht an zentraler Stelle im Ort ermögliche. Dieser wurde notwendig, weil weitere vier Familien nach Luthe gezogen sind. Derzeit leben etwa 45 Flüchtlinge im Ort. Für deren Betreuung würden noch Familienpaten gesucht, die beispielsweise zum Arzt oder zu Behörden begleiten.

Deutschlernen ist jeweils montags und donnerstags von 9.30 bis 10.30 Uhr möglich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Während des Unterrichts übernehmen Ehrenamtliche auf Wunsch die Kinderbetreuung.

Von Rita Nandy