Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Dorfladen Bokeloh plant den „Börsengang“
Umland Wunstorf Nachrichten Dorfladen Bokeloh plant den „Börsengang“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:52 28.04.2018
Der Dorfladen Bokeloh soll in die Sparkassenfiliale einziehen. Quelle: Archiv (Sven Sokoll)
Anzeige
Bokeloh

 Der Dorfladen Bokeloh bereitet den „Börsengang“ im Butteramt vor: Die Arbeitsgemeinschaft AG Zukunft Bokelohs informiert am 12. Mai ausfühlich über Konzept, Immobilie, Sortiment und voraussichtlich auch über den Verkauf der Genossenschaftsanteile. Ab Juni/Juli sollen Anteilsscheine zum Preis zwischen 100 und maximal 200 Euro zu zeichnen sein. Die AG hofft auf Einnahmen aus diesem „Börsengang“ in Höhe von 60.000 bis 70.000 Euro – das wäre das Gründungskapital der Genossenschaft, die den Dorfladen bewirtschaftet.

Sparkassengebäude wird für Dorfladen umgebaut

Am Dienstagabend hatte die AG die interessierte Öffentlichkeit über den Stand der Verhandlungen mit der Stadtsparkasse informiert. Die Sparkasse wird ihren Service einschränken und stellt die Räume für den Dorfladen zur Verfügung. „Wir haben sehr intensiv verhandelt und geplant“, sagte Ortsbürgermeister Matthias Waterstradt, „und wir werden das auch noch fortsetzen. Jetzt geht es an Überlegungen zum Umbau und zur Technik.“ 

Anzeige

122 Quadratmeter Laden neben Bäcker und Fleischer 

Der Dorfladen wird eine Größe von 122 Quadratmetern haben, im Untergeschoss eine barrierefreie Sanitäranlage, sowie im Obergeschoss einen Aufenthaltsraum mit Teeküche und WC für die Mitarbeiter. Das Café, zentraler Gedanke im Dorfladenkonzept als dörflicher Treffpunkt, wird in das Geschäft integriert. Der Laden soll 2019 eröffnet werden. „Wir bekommen alles unter, was wir brauchen“, sagte Waterstradt. Für später ist außerdem eine Außenterrasse angedacht.

Hans Schmunkamp stellt am 12. Mai die Strukturdaten vor

Derzeit wird untersucht, welche Kunden wie viele und welche Artikel im Dorfladen einkaufen würden, was sie zu zahlen bereit sind und wie groß das Einzugsgebiet ist. All das wird Hans Schmunkamp von der AG Zukunft am 12. Mai vorstellen. Der Dorfladen soll sich in den vorhandenen Einzelhandel mit Bäckerei und Fleischerei nebenan integrieren. Konkurrenz ist unerwünscht und würde letztlich allen Schaden.

AG informiert am Sonntag beim Grillen unterm Maibaum

Wer sich genau informieren will, ist am Sonntag, 29. April, beim Grillen unterm Maibaum am Schützenplatz willkommen. Die AG Zukunft baut für 12 bis 15 Uhr einen Stand auf, hat Unterlagen dabei und kompetente Ansprechpartner. „Wir hoffen, dass auch die Kritiker kommen“, sagt Waterstradt, „weil leider viele Unwahrheiten im Umlauf sind.“ Ein Gerücht hält sich offenbar hartnäckig: Danach reduziert die Stadtsparkasse angeblich deshalb ihr Angebot, damit der Dorfladen gegründet werden kann. „Es ist umgekehrt: Weil die Sparkasse sich ohnehin zurückzieht, haben wir Platz für den Laden. Wenn wir das nicht machen, zieht da jemand anderes rein.“

Von Markus Holz