Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Käßmann und Meister haben schon geschrieben
Umland Wunstorf Nachrichten Käßmann und Meister haben schon geschrieben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 22.06.2017
Von Sven Sokoll
Isabelle aus dem Scriptorium-Kurs mit Leiterin Elke Helma Rothämel (rechts) schreibt einen Beitrag für die Wunstorf-Bibel. Quelle: Sven Sokoll
Wunstorf

Freiwillige hatten seit Ende April in der Stadtkirche und im Andachtsraum der Schule die Möglichkeit, sich eine Stelle auszusuchen. "Wir haben aber festgestellt, dass wir noch stärker auf die Menschen zugehen müssen", sagte die Kurs- und Schulleiterin Elke Helma Rothämel. Erfolg hatte das schon bei Reformationsbotschafterin Margot Käßmann und Landesbischof Ralf Meister, auch Wunstorfer Konfirmanden haben sich beteiligt.

Nach den Sommerferien sollen auch andere Schüler und Eltern der Schule noch stärker einbezogen werden. Für Donnerstag und Freitag, 17. und 18. August, ist eine lange Schreibnacht in der IGS geplant, außerdem fährt die Gruppe direkt nach dem Reformationstag am 31. Oktober noch zu einer anderen Evangelischen IGS in Wittenberg und will dort weiter sammeln. Dann soll das Projekt abgeschlossen werden, auch wenn die Bibel zu dem Zeitpunkt vielleicht noch nicht komplett abgeschrieben sein wird. Geplant ist, das gestaltete Original auszustellen und weitere Exemplare gedruckt zu verkaufen.

Noch steht nicht genau fest, zu welchen festen Zeiten die Schüler im neuen Schuljahr die Möglichkeit geben, noch etwas zur Wunstorf-Bibel beizutragen. Auf jeden Fall können aber die Besucher der Ausstellung "Kunst im Turm" während der Öffnungszeiten auch Bibelstellen kopieren. Das Forum Stadtkirche eröffnet die Ausstellung am Sonntag, 25. Juni. Wer Kontakt zu der Gruppe aufnehmen will, kann dazu auch während der Sommerferien die E-Mail-Adresse scriptorium@igs-wunstorf.de nutzen.

Diesen Beitrag hat Reformationsbotschafterin Margot Käßmann geschrieben. Quelle: Christiane Lange-Schönhoff

Die Zukunft des Tourismus stellen die Steinhuder Meer Tourismusgesellschaft und Ortsbürgermeister Wilhelm Bredthauer am Montag, 19. Juni, in den Mittelpunkt einer Veranstaltung. Zu Gast ist der frühere Wunstorfer Sven Ambrosy, Vorsitzender des Tourismusverbandes Niedersachsen.

Sven Sokoll 22.06.2017

Beachtliches haben die Organisatoren auf die Beine gestellt. Bereits zum dritten Mal wurde das Flugkraft-Festival, ein ehrenamtliches Foto-Projekt gegen Kinder-Krebs, in Wunstorf gefeiert. Am Sonntag luden die Kaufleute zum verkaufsoffenen Sonntag ein.

21.06.2017

Eine Unfallflucht meldete die Polizei für Freitagnachmittag. Zwischen 15.30 und 17.30 Uhr wurde der Außenspiegel eines grauen Daimler-Cryslers, der an der Kolenfelder Straße 19 parkte, an der Fahrerseite beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

18.06.2017