Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Fachmarktleerstand an der Hagenburger Straße
Umland Wunstorf Nachrichten Fachmarktleerstand an der Hagenburger Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:37 14.01.2015
Von Albert Tugendheim
Der ehemalige Elektromarkt von Marktkauf ist inzwischenin den Neubau einige Häuser weiter eingezogen. Die Zukunft des alten Gebäudes istnoch ungewiss.
Der ehemalige Elektromarkt von Marktkauf ist inzwischenin den Neubau einige Häuser weiter eingezogen. Die Zukunft des alten Gebäudes istnoch ungewiss. Quelle: Tugendheim
Anzeige
Wunstorf

Das Gebäude neben Marktkauf ist offenbar verkauft. Ob der neue Besitzer es abreißen oder umbauen will, ist noch nicht bekannt. Derzeit arbeitet in dem Gebäude nur noch der Soziale Kleiderladen. Für das Gebäude des ehemaligen Marktkauf-Technikmarktes an der Straße Am Hohen Holz hat der Eigentümer Edeka noch keinen neuer Nutzer gefunden. „Es gab mehrere Interessenten aus unterschiedlichen Branchen, doch es hat sich noch nichts ergeben“, sagte Alexandra Antonatus, Sprecherin der Mindener Edeka-Regionalgesellschaft. Deshalb sei das Unternehmen offen für neue Konzepte. Beim Neubau seines Hauptmarktes an der Hagenburger Straße hatte Marktkauf die Technikabteilungen integriert.

Auch Siegfried Neukirch als Inhaber der Immobilie gegenüber dem Abzweig nach Bokeloh hat seit dem Auszug des Technikmarktes im vergangenen Jahr noch keinen Nachmieter oder Käufer an der Angel. „Bedauerlicherweise“, wie der Unternehmer sagte. „Wir hatten mehrere Interessenten, die dort was machen wollten“, sagte Neukirch.

Kritik an Stadtverwaltung

Siegfried Neukirch kritisiert im Zusammenhang mit den Bemühungen um Nachfolger für seine leer stehenden Immobilie an der Hagenburger Straße die Stadt, die in seinen Augen zu unbeweglich sei. Zwar habe er Verständnis dafür, dass im Gewerbegebiet Hagenburger Straße Einzelhandel eingeschränkt zugelassen wird, aber zu kleinlich dürfe das nicht gehandhabt werden. Unter anderem sei eine Resterampe an der Immobilie interessiert gewesen. Aber das habe die Stadt nicht genehmigt. Wirtschaftsförderer Uwe Schwamm sagt, dass die Beschränkungen für das Gebiet hinsichtlich vertretbaren Einzelhandels bereits gelockert seien. Gleichwohl halte die Stadt daran fest, an der Hagenburger Straße keinen Einzelhandel zuzulassen, der in Konkurrenz zu den Sortimenten der Innenstadt stehe. Gleichwohl wäre die Stadt froh, wenn sich Fachmärkte etwa für Elektroartikel wieder ansiedeln würden. Die Linie der Stadt sei von Gutachtern so vorgeschlagen worden, die vor einigen Jahren die Einzelhandelsstruktur Wunstorfs untersucht haben. Außer der Innenstadt empfahlen sie Fachmarktstandort im Norden (Hagenburger Straße) und im Süden (Industriestraße) der Kernstadt. Wirtschaftsförderer Schwamm sieht aber durchaus, dass es schwierig sei, Fachmärkte zur Ansiedlung zu bewegen.

Von Albert Tugendheim und Sven Sokoll

Sven Sokoll 14.01.2015
Albert Tugendheim 11.01.2015