Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Forum Stadtkirche Wunstorf stellt Programm für 2018 vor
Umland Wunstorf Nachrichten Forum Stadtkirche Wunstorf stellt Programm für 2018 vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 22.03.2018
Der Vorstand des Forums Stadtkirche präsentiert sein Programm für 2018: Andreas Varnholt, Gabi Gierke, Hans H. Hanebuth, Hans-Peter Loch und Walter Ehrlich. Quelle: Rita Nandy
Anzeige
Wunstorf

 Das Programm des Forums Stadtkirche für dieses Jahr steht fest. Dem Vorstand ist eine interessante Mischung aus Zeitgeschehen, Kunst und Musik gelungen. Auch die wöchentliche Stille Stunde lädt wieder zum Innehalten ein.

Den Auftakt bildet am Freitag, 20. April, 19.30 Uhr, ein moderner Kammermusik-Abend mit dem Robert Kusiolek Trio in der Stadtkirche. Einzelne Musikschulkurse präsentieren sich bei einem Serenaden-Konzert am Sonntag, 25. November.

Anzeige

Zum Ausstellungsraum verwandeln sich Kirche und Turm ab Sonntag, 24. Juni. Dabei ist es dem Vorstand gelungen, eine abwechslungreiche Mischung an Künstlern zu verpflichten. Alte Elektronik verarbeitet Susanne Freilinger-Höllinger in Bildern, Objekten und Möbeln. Begehbare Kunst präsentiert Hilda Kieseritzky. Einen zum Teil esoterischen Hauch machen die Objekte und Bilder von Tomasz Marcin Fudala aus. Etwas ganz Besonderes, abgeschälte Papierrest von Litfaßsäulen, verarbeitet Wolfgang Kowar in seinen skulpturalen Bildern. Phantasievolle Objekte und Illustrationen von Eiko Weigand werden im Eingangsbereich und dem Turmaufgang zu sehen sein. 

Wie sich die Studentenproteste der 1968-er in Wunstorf auswirkten, darüber werden Zeitzeugen am Sonntag, 26. August, berichten. Um die „Hannoversche Variante“ der Oktoberrevolution geht es am Donnerstag, 15. November.

Menschen miteinander ins Gespräch bringen, möchte Künstlerin Anette Wendt. Die Ergebnisse in Form von Bilder, Berichten und Filmen sollen von Sonntag, 9. bis Sonnabend, 29. September gezeigt werden. Dazu sind Diskussionsrunden geplant.

Dem Thema Wunschberuf und Berufswirklichkeit widmen sich Vortrag und Podiumsdiskussion im Herbst (11. Oktober und 22. November), unter anderem mit Kreishandwerksmeister Thomas Hinze

Das Jahr klingt mit einem Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende aus. Zeit zum Innehalten haben Besucher der Stadtkirche jeweils donnerstags ab 18 Uhr. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Das neue Programmfaltblatt ist ab Mitte April unter anderem im Rathaus, in der Abtei, in den Kirchengemeinden und beim Heimatverein erhältlich. Ab dann soll auch die neugestaltete Homepage unter www.forum-stadtkirche.de Auskunft über die Veranstaltungen geben.

Von Rita Nandy