Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Große Schau zu 30 Jahre Kunstverein
Umland Wunstorf Nachrichten Große Schau zu 30 Jahre Kunstverein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:57 24.06.2014
Von Albert Tugendheim
Frank Popp richtet seine Werke im Turm der Stadtkirche aus. Quelle: Albert Tugendheim
Wunstorf

Dem Kunstverein ist es gelungen, sechs Künstler aus Hannover zu gewinnen. Als Gruppe 7 sind Rainer Grimm, Christian Grohn, Alexander Jonischkies, Klaus Kowalski, Frank Popp und Hans Sasse seit mehr als 20 Jahren bekannt. Alle sind sehr erfahren mit Ausstellungen. Dennoch war Popp sehr angetan von einem Ausstellungsraum - dem Turm der Stadtkirche.

Wenn der Kunstverein mit seinen Erfahrungen und das Forum Stadtkirche mit seinem feinen Gespür für exzellente Ausstellungen sich dann zusammentun, dann ist eine erfolgreiche Schau beinahe programmiert. Ein erster vorsichtiger Blick zeigte es gestern auch schon: Das wird sehenswert. In der Stadtkirche sind die Ausstellungsvorbereitungen schon im Gange. In den nächsten Tagen wird es auch im Saal der Abtei voll. Und das Besondere: Nach langer Zeit wird auch die Wiese zwischen Kirche und Abtei wieder für die Kunst genutzt. Sie bildet das künstlerische Verbindungsglied zwischen den beiden Ausstellungsräumen.

Irene Probst, Geschäftsführerin des Kunstvereins, freut sich, dass inzwischen auch die angekündigte Broschüre zum 30-jährigen Bestehen des Verein vorliegt. Mit Künstlerporträts zur bevorstehenden Ausstellung, mit vielen Fotos zu Aktionen des Vereins und einer Rückschau bietet sie einen Überblick über die Bedeutung des Vereins.

Künstler Klaus Kowalski sagt: „Im Überblick lässt sich feststellen, dass es trotz unterschiedlicher Ansätze des jeweiligen Vorstandes in den 30 Jahren dem Verein in hervorragender Weise gelungen ist, der Bevölkerung Einblicke in das gegenwärtige Kunstgeschehen zu vermitteln.“

Ein 58 Jahre alter Exhibitionist hat am Sonntag an der Südstraße in Wunstorf eine 13-Jährige belästigt. Tatort war eine Bushaltstelle.

Albert Tugendheim 23.06.2014

Die Polizei hat in der Nacht zum Montag auf einem Parkplatz an der Gaststätte Altens Ruh einen mutmaßlichen Einbrecher festgenommen. Der 27-Jährige Wunstrofer wird verdächtigt,in die Gaststätte eingedrungen zu sein und Geld gestohlen zu haben.

Albert Tugendheim 23.06.2014

Kräftige Männerstimmen haben am Wochenende den Innenhof des Rathauses erfüllt. Zum zehnten Mal kamen dort auf Einladung der Werbegemeinschaft und des Wunstorfer Doppelquartetts sieben Männerchöre zusammen, um die Besucher mit Gesang zu unterhalten.

25.06.2014