Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten IGS-Neubau: Jetzt geht es los
Umland Wunstorf Nachrichten IGS-Neubau: Jetzt geht es los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:33 20.03.2014
Von Jörg Rocktäschel
Erster Spatenstich für den Anbau an die IGS Wunstorf: Schulleiterin Elke Helma Rothämel (von links), Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt und Oberlandeskirchenrätin Kerstin Gäfgen-Track. Quelle: Rocktäschel
Anzeige
Wunstorf

Die evangelische IGS Wunstorf erhält einen Anbau, der die Fläche des vorhandenen Gebäudes fast verdoppelt. Rund zwei Millionen Euro wird der Rohbau kosten. 2015 soll er fertig sein. Dann beginnt die Sanierung des jetzigen Schulzentrums An der Aue. Die Gesamtkosten des Projektes bezifferte Eberhardt mit 20 Millionen Euro. Zehn Prozent trage die Landeskirche. „Wir haben Wort gehalten. Wir geben euch, was ihr benötigt“, sagte der Bürgermeister zu den Schülern, die vor der Zeremonie mit Musik und Fürbitten einen kleinen Festakt gestaltet hatten. Schulleiterin Elke Helma Rothämel sprach von einer architektonischen Herausforderung, vor der die Planer standen. Es galt, Neu- und Altbau so zu verbinden, dass eine Einheit entstehe. Erreicht werde dies, indem der 1976 errichtete Altbau eine neue Fassade erhalte. Den ersten Spatenstich kommentierte sie mit den Worten „Endlich, endlich“.

Anzeige

Es hatte Verzögerungen gegeben, weil die Gewerke europaweit ausgeschrieben werden mussten. „Kostet viel, bringt wenig“, sagte Eberhardt dazu. 19 Gewerke gingen an Firmen in der Region. Mit Oberlandeskirchenrätin Kerstin Gäfgen-Track war er sich einig, dass die Zusammenarbeit zwischen Stadt und Kirche hervorragend funktioniere. Für Schüler und Lehrer bedeute die Bauphase auch eine Stressphase. Aber sie sei dankbar, dass die Stadt Wunstorf das Projekt auf den Weg gebracht habe, sagte Gäfgen-Track.

Kein Platz für Ausländerfeindlichkeit: Der Verein Aktion Courage hat dem Hölty-Gymnasium den Titel „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ verliehen.

Jörg Rocktäschel 18.03.2014

Der Inselmarathon auf dem Wilhelmstein fällt in diesem Jahr aus. Susanne Holz und Michael Neumann vom Organisationsteam haben die 30 Teilnehmer, die sich für die Veranstaltung im April angemeldet haben, darüber informiert.

Jörg Rocktäschel 18.03.2014

Welche Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche gibt es in Luthe? Welche Projekte können die Freizeitsituation für junge Menschen im Ortsteil zu verbessern? Diesen und anderen Aspekten des Schwerpunktthemas „Jugendliche“ will die Gruppe Schule, Kita, Hortplätze und Soziales im Arbeitskreis Luthe 2020 auf den Grund gehen.

17.03.2014