Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten IGS Wunstorf bekommt Schulpreis
Umland Wunstorf Nachrichten IGS Wunstorf bekommt Schulpreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 23.12.2017
Die 10. Klasse hat mit Musiklehrer Lothar Brotdkorb einen Gospel-Song einstudiert.
Die 10. Klasse hat mit Musiklehrer Lothar Brotdkorb einen Gospel-Song einstudiert. Quelle: Christiane Lange-Schönhoff
Anzeige
Wunstorf

 Es war eine Veranstaltung mit vielen Höhepunkten. Nicht nur musikalisch boten die Schüler der Evangelischen IGS bei ihrem ersten großen Weihnachtskonzert am Dienstagabend viele schöne Momente. Auch mit ihrem besonderen ehrenamtlichen Engagement konnten die Jungen und Mädchen vor großem Publikum glänzen. Was viele nicht wussten: Schulleiterin Elke Helma Rothämel hatte für die IGS im Sommer bei einem Wettbewerb des Institutes für Talententwicklung (IfT) mitgemacht und sich damit für den Melissantum-Schulpreis beworben. Sie habe die Ausschreibung eigentlich schon fast vergessen. Umso mehr habe sie sich über den Preis gefreut, sagte Rothämel bei der Übergabe.

Mit dem Preis zeichnet das Institut in diesem Jahr Schulen aus, die ein herausragendes Konzept zur Berufs- und Studienorientierung realisieren. Das Thema der bundesweiten Ausschreibung widmete sich der Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements der Schüler. Für den Preis beworben hatten sich 19 Schulen. Die Evangelische IGS Wunstorf belegte den dritten Platz.

„Die IGS hat ein überzeugendes Konzept vorgelegt. Sie ist eine Schule für alle und richte sich nach der Vielfältigkeit ihrer Schüler aus. Die Schüler engagieren sich in vielen Projekten, kooperieren unter anderem mit der Tafel, einem Seniorenheim und dem Madagaskar-Projekt von Pater Pedro“, lobte IfT-Vertreterin Jasmin Maaz. Neben einer Urkunde erhielt die Schule einen Scheck über 700 Euro.

Institut für Talententwicklung zeichnet Evangelische IGS mit Preis für das besondere Konzept bei der Berufsorientierung aus.

Doch nicht nur über diese besondere Auszeichnung konnten sich Schüler, Eltern und Lehrer freuen. Eine weitere Überraschung gab es vom IGS-Förderverein. Der hatte mithilfe von Spendengeld aus der Einschulungsfeier einen Klassensatz Cajons angeschafft. Mit den musikalischen Kisten könne man viele tolle Sachen machen, bedankte sich Musiklehrerin Johanna Krüger bei den Überbringern. 

Auf abwechslungsreiche musikalische Darbietungen mussten die Konzertbesucher aber trotz der vielen außerplanmäßigen Überraschungen nicht verzichten.  Zwei Stunden lang unterhielten die Jungen und Mädchen mit modernen und klassischen Liedern, mit Tanzeinlagen und Geigenspiel. Den Zuhörern gefiel es, sie genossen den stimmungsvollen vorweihnachtlichen Abend und spendierten dafür reichlich Applaus.

Von Christiane Lange-Schönhoff