Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten In der Kita herrscht afrikanisches Flair
Umland Wunstorf Nachrichten In der Kita herrscht afrikanisches Flair
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 11.01.2016
Keine Berührungsängste: Gemeinsam mit Leo Keita singen, trommeln und tanzen schon die jüngsten Kindergartenkinder. Quelle: Christiane Lange-Schönhoff
Wunstorf

Angeleitet werden die Eineinhalb- bis Sechsjährigen von Musiktherapeut Leo Keita. Er betreut unter anderem das Musikprojekt „Bildung trifft Entwicklung“ beim Landesbildungszentrum für Blinde in Hannover.

In Wunstorf ist Keita kein Unbekannter. Dreimal in der Woche leitet er eine Musik-AG an der Otto-Hahn-Schule, auch an anderen Schulen hat der in Mali geborene Musiker Projekte betreut. „Wir möchten unsere Kinder für fremde Kulturen sensibilisieren und sind so glücklich, dass Leo Keita bei uns ist. Er ist eine Bereicherung für unser Kita-Leben“, sagte Leiterin Andrea Meyer. Keita hat ein buntes Programm mitgebracht. Dazu gehört auch, dass er mit den Kindern Instrumente herstellt. „Dafür haben die Eltern fleißig Bastelutensilien gesammelt“, berichtete Meyer. Finanziert werde das zweiwöchige Projekt vom Förderverein.

Von Christiane Lange-Schönhoff

Scharfe Kritik haben die SPD-Abteilungen aus Großenheidorn und Steinhude am letzten Entwurf der Regionsverwaltung für das Naturschutzgebiet (NSG) Totes Moor geübt. Die Region habe die Chance vertan, einen Kompromiss zu finden, der vor Ort Akzeptanz findet.

Sven Sokoll 11.01.2016

Eine Ausstellung der Gegensätze: In der Galerie Winkelmann werden unter dem Titel „Winter Art“ zwei sehr unterschiedliche Künstler präsentiert. Zu sehen sind die Werke noch bis Ende Februar.

10.01.2016

216 Hilfs- und Löscheinsätze (2014 waren es 148), Teilnahme an anderen Veranstaltungen und Umstellungen in der Feuerwache an der Barnestraße - Wunstorfs Ortsbrandmeister Oliver Keuck blickte in der Jahresversammlung am Freitagabend auf ein ereignisreiches 2015 zurück.

13.01.2016