Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Magische Orte prägen Ausstellung in der Kunstscheune
Umland Wunstorf Nachrichten Magische Orte prägen Ausstellung in der Kunstscheune
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:46 28.04.2018
Die neue Ausstellung in der Kunstscheune zeigt "Magische Orte": Drei Künstler bringen Skulpturen und Bilder mit. Quelle: privat
Anzeige
Steinhude

 „Magische Orte“ haben die Organisatoren die neue Ausstellung in der Kunstscheune genannt. Vom 25. April bis 21. Mai erwartet die Besucher im Scheunenviertel eine Mischung aus Malerei, Skulpturen- und Buchkunst. Zur Vernissage am Sonnabend, 28. April, laden der Verkehrsverein Steinhuder Meer, die Steinhuder Tourismus und die Kunstscheune ein. Beginn ist um 16 Uhr.

Die neue Ausstellung in der Kunstscheune zeigt "Magische Orte": Drei Künstler bringen Skulpturen und Bilder mit. Quelle: privat

Aussteller sind die Malerinnen Doris Krämer und Petra Jendralski-Becker sowie der bildende Künstler Volker Riemenschneider. Er schafft auffällige Skulpturen mit der Kombination von  Holz und Metall.

Krämer nahm bereits mit 14 Jahren Malunterricht und stellt seit zwölf Jahren aus. Maler-Kollegin Petra Jendralski-Becker entwickelt ihre abstrakten Bilder in einem Prozess mit oft ungewissem Ausgang und malt aus unterschiedlichen Stimmungen heraus.

Die Ausstellung „Magische Orte“ ist immer mittwochs bis freitags von 14 bis 18 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Diese Zeiten gelten auch am 1. Mai, am 10. Mai (Himmelfahrt) und 21. Mai (Pfingstmontag).

Von Christiane Wortmann