Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Susanne Mischke bringt "Mordskerle" mit
Umland Wunstorf Nachrichten Susanne Mischke bringt "Mordskerle" mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 17.06.2017
Autorin Susanne Mischke ist zu Gast in der Buchhandlung Weber. Organisiert wurde ihre Lesung von den Mitarbeitern der Stadtbibliothek. Mischke liest aus ihrem Buch "Mordskerle". Quelle: Christiane Lange-Schönhoff
Wunstorf

Organisiert wurde die Veranstaltung von der Stadtbibliothek in Zusammenarbeit mit Jan Weber. "Wir freuen uns, dass eine so erfolgreiche Autorin wie Susanne Mischke zu uns nach Wunstorf kommt", betonte der Buchhändler und hob die gute Zusammenarbeit mit der Bücherei hervor. Deren Mitarbeiter hatten die Lesung geplant, das Geschäft bot den passenden Rahmen mit Getränken und einem Büchertisch an. 

Den Zuhörern gefielen die Geschichten der Schriftstellerin, die seit über 20 Jahren Romane schreibt und mehr als 20 Krimis, darunter auch "Die Tote vom Maschsee", veröffentlichte. Ob durchtrieben, hinterhältig oder gewitzt, Mischke kennt sich aus mit verrückten Steinpilzjunkies, Barleichen, entführten Schafen und Autorenplagen. 

Auch im neuen Buch "Mordkerle" stimmte die Mischung. Abstruse, kuriose und menschliche Begebenheiten, gerne serviert mit viel Humor. Das belohnten die Zuhörer mit viel Applaus. Wer anschließend ein Buch kaufte, ging nicht ohne persönliche Widmung nach Hause. "Das war eine gelungene Lesung. Wir würden uns freuen, wenn Susanne Mischke wiederkommt", betonte Gudrun Knieper

Fotostrecke Wunstorf: Susanne Mischke bringt "Mordskerle" mit

Von Christiane Lange-Schönhoff

Für viele Kunden in der Seeprovinz war sie jahrzehntelang die Anlaufstelle, wenn es um Blumen und Pflanzen ging. Jetzt ist die Gärtnerei Ehlers-Ernst in Steinhude insolvent und schließt zum 30. Juni ihre Pforten.

17.06.2017

Mit einem Sternenmarsch zum Jahnplatz und einem großen Trommelwirbel sowie einem bunten musikalischem Programm vor der Stadtkirche: Damit feierte der Verein "Madagaskar und Wir" gestern Nachmittag den große Erfolg seines Spendenprojektes "Ein Netzwerk der Nächstenliebe".

16.06.2017

Nach längerer Diskussion hat der Verwaltungsausschuss am Montagabend endgültig beschlossen, wie die Schlossstraße in Bokeloh und die Lütjen Deile in Steinhude ausgebaut werden sollen. Nicht alle Anliegerwünsche werden erfüllt.

Sven Sokoll 16.06.2017