Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kröning ist der „Kulturpapst“ von Wunstorf
Umland Wunstorf Nachrichten Kröning ist der „Kulturpapst“ von Wunstorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 12.01.2014
Siegfried Kröning freut sich: Der Wunstorfer erhält für sein kulturelles, politisches und soziales Engagement das Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland. Angelika Walther nimmt die Ehrung vor. Lange-Schönhoff Quelle: Lange-Schönhoff
Wunstorf

Die stellvertretende Regionspräsidentin lobte den jahrzehntelangen, ehrenamtlichen Einsatz Krönings und hob dabei besonders seine Verdienste in der Kulturarbeit für die Stadt Wunstorf hervor. Kröning habe für die Bürger ein hochwertiges, kulturelles Programm auf die Beine gestellt. Durch sein unermüdliches Engagement sei das Stadttheater zu einem wichtigen Platz in Wunstorf geworden. Dafür habe der Kulturring 2012 den Wunstorfer Ortspreis erhalten, erinnerte sie.

Kröning sei Wunstorfs Kulturpapst, die Stadt brauche so engagierte Bürger wie ihn. Er habe sich mit viel Herzblut für die Stadt verdient gemacht, hob Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt hervor. Dazu gehöre neben seinem Engagement im Ortsrat, auch sein pädagogisches Wirken als Schulleiter der Scharnhorst-Realschule, lobte Bürgermeister Rolf-Axel Eberhard den pensionierten Pädagogen. Viel Lob bekam auch Ehefrau Gertrud: Gern hätte er auch für sie den Orden vorgeschlagen. Sie sei die starke Frau im Hintergrund, ihr gebühre ein Teil des Ordens, unterstrich Eberhardt.

Siegfried Kröning war sichtlich gerührt: „Ich war sehr überrascht, als ich im November die Einladung zur Ordensverleihung erhielt. Ich bedanke mich bei denjenigen, die die Auszeichnung auf den Weg gebracht haben. Davon habe ich nichts gemerkt, alle haben dicht gehalten“, versicherte er. Ein Teil der Auszeichnung gebühre seiner Familie, diese habe ihm für die vielen Aufgaben Kraft gegeben. Kröning würdigte auch die Mitarbeiter beim Kulturring. Sie seien für ihn eine große Entlastung.

Christiane Lange-Schönhoff

Eine 38 Jahre alte Frau hat in der Nacht zum Sonnabend zwei junge Männer offenbar grundlos angegriffen und leicht verletzt. Die Frau ist der Polizei von früheren Delikten her schon bekannt.

Albert Tugendheim 12.01.2014

Ein Schaden in Höhe von 12.000 Euro ist gestern Morgen bei einem Verkehrsunfall auf der Hochstraße entstanden. Daran waren vier Autos beteiligt. Zwei Autofahrer zogen sich leichte Verletzungen zu.

Anke Lütjens 10.01.2014

Ihrem Antrag zur Verkehrsberuhigung auf der Nienburger Straße von Ende August 2013 hat die Gruppe SPD/Grüne nochmals Nachdruck verliehen. Das machte Sprecher Rolf Hoch (SPD) in der Sitzung des Ortsrates am Donnerstag deutlich.

Anke Lütjens 10.01.2014