Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Auf der Bühne wird es eng
Umland Wunstorf Nachrichten Auf der Bühne wird es eng
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 18.10.2015
Ein besonderes Männerchorkonzert: Alle Sänger und Musiker sind gemeinsam auf der Bühne des Stadttheaters. Quelle: Nandy
Anzeige
Wunstorf

Begleitet wurden sie teilweise vom Kammerochester Gehrden und dem Holzbläserquartett Four Colors. Es spielte das Waldhornquartett des Heeresmusikcorps Hannover. Mit dem fröhlichen Sängerspruch „Singen bringt Freude ins Herz“ marschierten die Sänger des Albert-Fischer-Chors (Sonderhausen), der Männergesangsverein Liedertafel (Vechelde) und die Gastgeber an den mehr als 200 Zuhörern vorbei auf die Bühne. Dem Publikum wurde ein hörenswertes und anspruchsvolles Programm geboten.

Moderator Michael Tewes - als Leiter des Musikzuges Kolenfeld bekannt - stellte zwischen den Musikstücken die einzelnen Ensembles vor. Als Witzeerzähler sorgte er für eine heitere Stimmung. Da mussten sich die Sänger oftmals erst einmal sammeln, bevor sie ihr Stück anstimmen konnten. So teilte er bei der Ankündigung des Auftritts der Liedertafel mit: „Die Gründungsmitglieder lassen sich für heute entschuldigen.“ Kein Wunder, die Gruppe wurde schon 1867 gegründet. Die Lacher auf ihrer Seite hatten aber auch deren Sänger, unter anderem mit ihren humorvoll vorgetragenen lateinamerikanischen Stücken. Vorschusslorbeeren gab es für das Wunstorfer Doppelquartett. Sie wurden mit kräftigem Applaus begrüßt.

Anzeige

Das Konzert eröffneten die Sondershausener mit dem „Vater unser“ von Wilhelm Bein. Der 30 Mann starke Chor feiert in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen. Zum Schluss standen noch einmal alle Sänger und Musiker gemeinsam auf der Bühne. Nach zweieinhalb Stunden hatten sie sich ihren Applaus redlich verdient.

Von Rita Nandy