Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Über 300 Teilnehmer beim Scharnhorst-Marsch
Umland Wunstorf Nachrichten Über 300 Teilnehmer beim Scharnhorst-Marsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 29.06.2016
Über 300 Teilnehmer marschieren bei Regen um das Steinhuder Meer. Quelle: Sabrina Howe
Anzeige
Hagenburg

Mehr als 300 Teilnehmer trafen bis acht Uhr morgensi am Feuerwehrgerätehaus in Hagenburg ein. Darauf folgte die Einweisung für den 17. Scharnhorst-Gedächtnis-Marsch rund um das Steinhuder Meer. Unterschieden wurde zwischen den 10, 20 und 30 kilometerlangen Marschstrecken sowie zwischen den Leistungsmärschen. "Die Leistungsmärsche sind für Soldaten und Reservisten vorgesehen. Dabei muss jeder Teilnehmer einen Rucksack mit 15 Kilogramm Gepäck mit sich führen", erklärte Organisator Dirk Kemmerich, Major der Reserve und Vorsitzender der Kreisgruppe Hannover des Reservistenverbandes.

Nach der Kontrolle der Rucksäcke, die teilweise mit Sandsäcken, Hanteln oder Wasserflaschen gefüllt waren, erfolgte der Marschbeginn - bei strömendem Regen. Durchnässt ging es für die Teilnehmer bis nach Mardorf. Von dort wurden sie mit Auswanderern zu den Strandterrassen nach Steinhude gebracht. Eine warme Erbsensuppe und musikalische Untermalung vom Reservistenmusikzug aus Hildesheim wartete auf sie. Zudem konnte beispielsweise historisches Material der Bundeswehr und holländische Ausrüstungen begutachtet werden. Infostände von Reservistenverbänden und der Bundeswehr waren ebenfalls vor Ort.

Anzeige

"Ich nehme gern und oft an den Reservistenmärschen teil. Ich treffe dabei Freunde aus ganz Deutschland wieder - das marschieren verbindet", sagte Teilnehmer Detlef Acovic aus dem Harz. Das übergeordnete Ziel dieser Märsche ist es, Begegnungen zwischen Bürgern in Uniform und dem zivilen Teil der Gesellschaft zu schaffen sowie die positive Wahrnehmung der Bundeswehr in der Öffentlichkeit zu stärken.

Fotostrecke Wunstorf: Über 300 Teilnehmer beim Scharnhorst-Marsch

Von Sabrina Howe