Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Nabu Wunstorf baut Krötenschutzzaun Am Hohen Holz ab
Umland Wunstorf Nachrichten Nabu Wunstorf baut Krötenschutzzaun Am Hohen Holz ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 30.04.2018
Der Nabu Wunstorf beendet seine Krötenrettungsaktion. 479 Erdkröten wurden über die Straße Am Hohen Holz getragen. Quelle: Helge May
Anzeige
Wunstorf

 Die Mehrzahl der Erdkröten hat seine Frühjahrswanderung zum Baggersee als Laichgewässer bendet. Der Nabu Wunstorf baute daher seinen 300 Meter langen Krötenfangzaun an der Straße Am Hohen Holz wieder ab. Die zwölf Helfer, die morgens und abends die Eimer regelmäßig leerten, haben insgesamt 479 Erdkröten sicher über die Straße zum Wasser getragen. In vergangenen Jahr waren es 547 Tiere gewesen. „Gegenüber 2016 mit circa 350 Erdkröten ist dieses jedoch immer noch eine deutliche Steigerung“, teilte Nabu-Vorsitzender Karl-Heinz Nagel mit. Über den deutlichen Rückgang der Population könne er nur Vermutungen anstellen. Seine Einschätzung: „Möglicherweise sind viele Kröten in ihren Winterquartieren aufgrund der hohen Grundwasserstände ertrunken, als sich die Tiere in der Winterstarre befanden.“ Wie sich der Tierbestand entwickele, werde sich jedoch frühestens in zwei bis drei Jahren zeigen, wenn der geschlüpfte Nachwuchs geschlechtsreif sei. „Bei gesunden Populationen gleiche sich Winterverluste immer relativ schnell wieder aus“, hofft der Tierschützer wieder auf einen Anstieg der Amphibienart.

Der Nabu Wunstorf beendet seine Krötenrettungsaktion. 479 Erdkröten landen in Eimern. Quelle: Johanna Krüger

Er freut sich über die große Hilfsbereitschaft an der Aktion. Neben Mitgliedern vom Nabu, dem Bündnis 90/Die Grünen folgten auch Leser unserer Zeitung dem Aufruf, sich zu  beteiligen. Erstmals machten auch der Angelsportverein Steinhude mit. Besonders bedankte sich Nagel bei Birgit Mares von den Grünen, die die Einsatzplanung übernommen hatte sowie dem Naturschutzbeauftragten Karl-Heinz Girod. Er organisierte den Auf- und Abbau des Krötenfangzauns. Bis zum nächsten Frühjahr lagert dieser wieder an einem Platz der Stadtverwaltung Wunstorf

Von Rita Nandy