Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Neue Markierungen drosseln das Tempo
Umland Wunstorf Nachrichten Neue Markierungen drosseln das Tempo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 24.06.2014
Von Albert Tugendheim
Optisch schmaler und somit sicherer, das ist die Idee nach der Sanierung der Landesstraße im Bereich Kanalbrücke Kolenfeld. Quelle: Tugendheim
Wunstorf

Über die Temporegelung hat es hinter den Kulissen Meinungsunterschiede gegeben. Die Stadtverwaltung sowie die Polizei wollten, dass Tempo 50 dort angeordnet wird. Grund: Die von der Brücke aus in Richtung Wunstorf fahrenden Autos sollten wegen der Einmündung der Adolf-Oesterheld-Straße am Fuße der Kanalbrücke nicht so schnell fahren. Aus der Oesterheld-Straße biegen viele Lastwagen auf ihrem Weg zu Autobahn nach links in die Landesstraße ein.

Das Landesamt für Straßenbau bestand auf die Regelung Tempo 70. Und hat das den anderen Behörden schmackhaft gemacht mit einer anderen Markierung auf den Fahrbahnen. Die Straße ist für die Fahrer aus Richtung Kolenfeld ist nun optisch verengt. Das wurde dadurch erreicht, dass die Haltelinie für die aus der Adolf-Oesterheld-Straße abbiegenden Autos etwas weiter auf die Fahrbahn der Landesstraße verlegt worden ist.

„Wir können das als Kompromiss vorerst so ausprobieren“, sagte Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt der Leine-Zeitung. Auch für diejenigen, die aus der Adolf-Oesterheld-Straße kommen und auf die Landesstraße wollen, sei das so besser. Allerdings werde in der nächsten Zeit in dem Bereich verstärkt die Geschwindigkeit gemessen, kündigte Eberhardt an.

Die lange geforderte Sanierung der Straße findet indes Zustimmung. Kolenfelds Ortsbürgermeister Karsten Grobe (SPD) hat sich schriftlich beim Niedersächsischen Verkehrsministerium und dem SPD-Landtagsabgeordneten dafür bedankt.

„Bilden Sie aus?“ Mit dieser Frage werden Schüler sich in den nächsten Wochen an Betriebe in Wunstorf, Neustadt und Seelze wenden. In Gesprächen sollen sie die Informationen für einen Lehrstellen-Atlas zusammentragen.

Sven Sokoll 24.06.2014

Die Stadtverwaltung muss dringend den Kanal außer Betrieb nehmen, über den das Schmutzwasser aus der Kernstadt in Richtung Kläranlage Luthe fließt. Sie will deshalb zunächst für gut 200.000 Euro eine Notleitung installieren.

Sven Sokoll 24.06.2014

Der Kunstverein Wunstorf wird in diesem Jahr 30 Jahre alt. Nahezu 100 Ausstellungen mit mehr als 120 Künstlern hat der Verein, der derzeit etwa 80 Mitglieder hat, dem Publikum aus Wunstorf und von anderswo in dieser Zeit geboten. In diesem Jahr gibt es eine besonders große Schau.

Albert Tugendheim 24.06.2014