Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Neue Transportmaschine startet nach Afrika
Umland Wunstorf Nachrichten Neue Transportmaschine startet nach Afrika
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 29.08.2015
Von Albert Tugendheim
Die bisher einzige A400M-Transportmaschine der Bundeswehr wird auf dem Fliegerhorst Wunstorf beladen. Quelle: Albert Tugendheim
Wunstorf

An Bord hat das Flugzeug elf Tonnen Material, auf das die militärischen Beratergruppen der Bundeswehr in Afrika warten. Da die Maschine - der bisher einzige Airbus-Transporter der Bundeswehr - bisher nicht so häufig in der Luft war wie ursprünglich vorgesehen, war schon das Beladen am Morgen ein bisher auf dem Wunstorfer Fliegerhorst selten zu sehendes Schauspiel. Mit zwei großen Palettentransportfahrzeugen fuhren Soldaten das Material zum Heck des Flugzeugs. Handgriffe waren kaum noch zu tätigen, auf Schienen werden die Paletten von den Fahrzeugen mit Maschinenkraft in den 17,7 Meter langen Bauch des Transporters geschoben. Maximal soll das Flugzeug bis zu 37 Tonnen zuladen können.

Vollgetankt mit 50 Tonnen Treibstoff hob das Flugzeug dann ab. Gut sieben Stunden, so der Plan, sollte der Flug in den Senegal dauern. Wenn der 45 Meter lange A400M die senegalesische Hauptstadt wieder verlässt, stehen weitere Stationen auf dem Kontinent an. Unter anderem wird auch in Windhuk, der Hauptstadt Namibias, Material für die dortigen Beratergruppen entladen. Am Montag werden die Wunstorfer wieder auf ihrem Heimatfliegerhorst zurückerwartet.

Wenn alles läuft wie geplant, ist die Maschine mit der Kennung 54+01 bald nicht mehr die einzige aus der neuen Transporter-Generation. Im Oktober will Airbus die nächste Maschine ausliefern.

Der Fanclub Rote Reihe, der zu Auswärtsspielen von Hannover 96 gern mit dem Sonderzug fährt, will zum Spiel in Wolfsburg am Sonnabend, 26. September, mit der Dampfeisenbahn reisen.  Es gibt da nur ein Problem.

25.08.2015

In den Augen von Kommissariatsleiter Dirk Hallmann und Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt sind Gabriele Kreye und Sven Fuchs Vorbilder. Beide haben jüngst Menschen gerettet. Eberhardt und Hallmann haben sich Montagnachmittag im Rathaus dafür bedankt.

Albert Tugendheim 25.08.2015

Vor einigen Wochen eröffneten die Jakobs ihr Café. In dem Café steht nun ein traditioneller Röstofen, der die Seele des Lokals bildet.

24.08.2015