Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Martin Ohlendorf soll Stadtbrandmeister werden
Umland Wunstorf Nachrichten Martin Ohlendorf soll Stadtbrandmeister werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 20.11.2017
Dem künftigen Stadbrandmeister Martin Ohlenforf (Mitte) sollen Sven Möllmann (links) und Ralph Nellesen als Stellvertreter zur Seite stehen. Quelle: Feuerwehr
Anzeige
Wunstorf

 Das ging schnell. Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt sprach von einer der kürzesten Stadtkommando-Sitzungen. Am Donnerstagabend entschieden sich alle Ortsbrandmeister in geheimer Wahl einstimmig für Martin Ohlendorf als Nachfolger von Stadtbrandmeister Volker Kentrat. Dieser gibt wie berichtet sein Amt „aus persönlichen Gründen“ zum Jahresende auf. Nach Informationen dieser Zeitung hatten manche der Ehrenamtlichen Probleme mit dem Führungstil des Berufsfeuerwehrmanns. Als Stellvertreter bleibt Ralph Nellesen im Amt. Ihm zur Seite steht künftig Sven Möllmann, der den Vizechefposten von Martin Ohlendorf übernimmt. Möllmann, Leiter der Stadtjugendfeuerwehr, wurde ebenfalls ohne Gegenstimme ins Amt gewählt.

Ohlendorf werde zunächst seinen Posten als Ortsbrandmeister in Luthe behalten, sagte Feuerwehrsprecher Marvin Nowak. Wenn ein passender Nachfolger für diese Aufgabe gefunden sei, werde er sein Amt abgeben. Seit zehn Jahren ist der Landwirt Chef der Luther Feuerwehr. So stand für den 41-Jährigen auch Freitag, dem Tag nach seiner Wahl, ein Besuch der Landtechnikmesse Agritechnica in Hannover mit seinen beiden Söhnen auf dem Programm. Für ein Gespräch war er daher nicht erreichbar. Das eindeutige Wahlergebnis zeigt, dass der Familienvater, der seine Aufgabe mit großem Engagement ausübt, nicht nur in seinem Dorf beliebt ist und geschätzt wird. 

Anzeige

Der 36-jährigen Sven Möllmann hat sich bereits als Chef der Stadtjugendfeuerwehr bewährt. Vor vier Jahren übernahm der Zugführer der Feuerwehr Wunstorf diese Funktion, nun kommt der Stellvertreterposten dazu.

Über die Ernennung des Stadtbrandmeisters und seines Stellvertreters wird als nächstes der Finanz- und Wirtschaftsausschuss auf seiner Sitzung am Dienstag, 28. November, ab 18 Uhr im Rathaus abstimmen. Die letzte Entscheidung trifft der Rat in seiner Sitzung am Mittwoch, 13. Dezember.

Von Rita Nandy

Anzeige