Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ortsrat kritisiert Lidl-Planung
Umland Wunstorf Nachrichten Ortsrat kritisiert Lidl-Planung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 25.06.2014
Von Sven Sokoll
Der Ortsrat Steinhude ist mit den Planungen für den Lidl-Markt nicht zufrieden. Quelle: dpa
Anzeige
Wunstorf

Ziel war es, die beiden Bushaltestellen Post barrierefrei umzubauen und Fußgängern den Weg über die Einmündung von Tiefental und Ottenlock zu verkürzen. Weil auch die Hauptstraße dadurch eingeengt wird, soll die jetzige Linksabbiegespur entfallen. „Die wollen wir aber möglichst behalten“, meldete Walter Sternberg für die SPD an. Außerdem kritisierte er, dass der Bus auf der Südseite künftig nicht mehr in einer Haltebucht, sondern auf der Fahrbahn stoppen soll: „Das können wir uns nur schwer vorstellen.“

Auf der Nordseite ist zwar weiterhin eine Bucht vorgesehen. Um den Platz dafür zu haben, muss die Haltestelle aber direkt vor den Markt und damit auch an die Einmündung Tiefental rücken. „Damit schaffen wir uns eine Konzentration, die es nicht übersichtlich macht“, sagte Werner Stünkel (SPD).

Anzeige

Christiane Schweer (CDU) wünscht sich, bei einem Ortstermin die geplanten Änderungen auf dem Boden zu markieren, um ihre Auswirkungen beurteilen zu können. Sie brachte außerdem erneut ins Gespräch, die Verkehrsführung in der Einbahnstraße Ottenlock umzukehren. Bisher komme es oft zu schwierigen Begegnungen zwischen wartenden Autos, die aus dem Tiefental kommen, und den Abbiegern in den Ottenlock. Bernd Wischhöver (Alternative für Deutschland) schlug vor, vor einer Entscheidung zunächst abzuwarten, wie sich nach der Eröffnung am 28. Juli der Verkehr zum Lidl-Markt entwickeln wird.

Sven Sokoll 25.06.2014
Albert Tugendheim 24.06.2014
Sven Sokoll 24.06.2014