Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schüler befragen Lehrbetriebe
Umland Wunstorf Nachrichten Schüler befragen Lehrbetriebe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 24.06.2014
Von Sven Sokoll
Schüler und Initiatoren geben das Startsignal für die Arbeit am ersten Lehrstellenatlas für Wunstorf, Neustadt und Seelze. Quelle: Sven Sokoll
Wunstorf/Neustadt/Seelze

„Es geht nicht um die aktuell freien Plätze, sondern um eine Übersicht, die auch in zwei, drei Jahren noch ihren Wert haben soll“, sagt Jürgen Hansen von der Ausbildungsinitiative pro regio. Gemeinsam mit den städtischen Wirtschaftsförderungen, der Kreishandwerkerschaft und der Gemeinschaft für Wirtschaftsförderung in Neustadt will er die Broschüre auflegen, nicht die erste in der Region. Sie soll Ende des Jahres fertig werden und flächendeckend an die Schüler des achten bis zehnten Jahrgangs verteilt werden - als Entscheidungshilfe.

„Wir sind ein Wirtschaftsraum, deshalb passt dieser Zuschnitt“, sagt Wunstorfs Wirtschaftsförderer Uwe Schwamm. Mit im Boot sind die Klasse 8a des Gymnasiums Steinhude sowie Neuntklässler der Anne-Frank- und der Humboldtschule aus Seelze und der Neustädter Leineschule - insgesamt rund 70 Schüler. Sie erhalten vorab außer Informationen auch Telefonier- und Gesprächstraining und werden sich in den nächsten Wochen bei den Unternehmen melden. Die Städte haben eine Auswahl vorab schon angeschrieben, die ersten Betriebe haben sich bereit erklärt. Weitere, die gern in dem Buch erscheinen möchten, können sich auf proregioev.de informieren.

Die Schüler haben sich mit dem Projekt viel vorgenommen - „aber wir haben ja auch viel davon“, sagt die Steinhuder Gymnasiastin Jacqueline Dietzel (14). Erste Kontakte zu Betrieben und Training auch für eine mögliche eigene Bewerbung sind wertvoll. „Die Klasse bereitet sich auch gerade auf die Suche von Praktikumsplätzen bevor, von daher passt es genau“, sagt ihr Lehrer Burkhard Jonczyk.

Die Stadtverwaltung muss dringend den Kanal außer Betrieb nehmen, über den das Schmutzwasser aus der Kernstadt in Richtung Kläranlage Luthe fließt. Sie will deshalb zunächst für gut 200.000 Euro eine Notleitung installieren.

Sven Sokoll 24.06.2014

Der Kunstverein Wunstorf wird in diesem Jahr 30 Jahre alt. Nahezu 100 Ausstellungen mit mehr als 120 Künstlern hat der Verein, der derzeit etwa 80 Mitglieder hat, dem Publikum aus Wunstorf und von anderswo in dieser Zeit geboten. In diesem Jahr gibt es eine besonders große Schau.

Albert Tugendheim 24.06.2014

Ein 58 Jahre alter Exhibitionist hat am Sonntag an der Südstraße in Wunstorf eine 13-Jährige belästigt. Tatort war eine Bushaltstelle.

Albert Tugendheim 23.06.2014