Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Rekord: 31 285 Euro für Madagaskar
Umland Wunstorf Nachrichten Rekord: 31 285 Euro für Madagaskar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 16.12.2017
Die Spenden für das Akamasoa Projekt auf Madagaskar wurden im Hölty-Gymnasium übergeben. Mit dabei war die Paul-Moor-Schule, die Evangelische IGS und das Hölty-Gymnasium. Quelle: Leon Denecke
Wunstorf

 Das Hölty-Gymnasium, die Paul-Moor-Schule und erstmals auch die Evangelische IGS sind gemeinsam für den guten Zweck gelaufen. Vertreter der Fördervereine vom Hölty und der IGS und die Schulleitungen und Schüler der drei Schulen haben gemeinsam am Mittwochvormittag die Spenden an das Akamasoa Projekt auf Madagaskar übergeben. Über 2000 Schüler konnten bei dem Spendenlauf 31 285 Euro zusammentragen. „Das ist ein neuer Rekord“, betonte Thomas van Gemmern, Schulleiter des Hölty-Gymnasiums. Pater Pedro, der Leiter des Projekts, war bei der Spendenübergabe nicht anwesend, bedankte sich aber per E-Mail bei den Wunstorfer Unterstütztern.

Mit den Spenden werden auf der afrikanischen Insel Wohnsiedlungen gebaut. Madagaskar ist das drittärmste Land der Welt – die Menschen müssen von unter einem Euro am Tag leben. Seit der Gründung des Projektes konnten 18 Dörfer mit einer funktionierenden Infrastruktur gebaut werden. Dort leben mitlerweile 17 000 Personen, von denen 60 Prozent unter 15 Jahre alt sind. Mehr als 300 000 Madagassen wurden seit 1989 durch die Empfangszentrale betreut.

Pater Pedros persönliches Anliegen ist die Bildung, damit die Kinder nicht auf der Straße oder der Müllhalde landen. Denn auf Madagaskar suchen viele Menschen, besonders Kinder, in Müll nach Verwertbarem. Der Priester betreut etwa 12 000 Kinder. Viele der ehemaligen Müllkinder können durch seinen Einsatz eine Lehre absolvieren oder eine Universität besuchen.

Von Leon Denecke

Fast alle Bokeloher, die sich an der Fragebogenaktion der AG Zukunft beteiligt haben, würden in einem möglichen Dorfladen einkaufen. Viele sind auch bereit, mehr dafür zu tun. 

13.12.2017

Auf Einladung von Wunstorfs Gleichstellungsbeauftragten Dorothea Diestelmeier  kommt Kabarettistin Patrizia Moresco im April nach Wunstorf. Der Vorverkauf für das Frauenkabarett hat bereits begonnen.

13.12.2017

Die Set Musical Company ist wieder in Wunstorf. Am Mittwoch, 3. Januar, gastiert das Ensemble im Stadttheater. Im Gepäck haben die Künstler Höhepunkte aus der letzten Tournee und 24 Musicals.

13.12.2017