Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 50 Zuhörer bei Vortrag über Rechtspopulismus
Umland Wunstorf Nachrichten 50 Zuhörer bei Vortrag über Rechtspopulismus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 30.05.2016
Rolf Herrmann, Vorsitzender der Stiftung Rotes Lehmhaus (rechts), begrüßt den Referenten Sven Schönfelder.
Rolf Herrmann, Vorsitzender der Stiftung Rotes Lehmhaus (rechts), begrüßt den Referenten Sven Schönfelder. Quelle: privat
Anzeige
Wunstorf

"Es ist ein Trend, der fast jedes Land betrifft", sagte der Forscher - angetrieben durch Europaskepsis, Islamfeindlichkeit, Fremdenhass, Antisemitismus, Sexismus und Homophobie. Die Bewegungen konstruierten in der Regel einen Gegensatz zwischen den "bösen Eliten" und dem einfachen Volk. So würden die Ängste der Menschen bestärkt und benutzt.

Bei der AfD als deutscher Ausformung der Rechtspopulismus sieht Schönfelder einzelne Tendenzen, sich weiter zu radikalisieren und auch die rechtsextreme Szene anzubinden. "Eine weitere Spaltung dieser Partei ist nicht ausgeschlossen", so der Sozialwissenschaftler. In der Diskussion wurde festgehalten, dass der Populismus, der vermeintliche einfache Lösungen für komplexe Probleme anbietet, nicht weiterführt. Die anderen Parteien müssten die die Probleme selbst angehen, um sie nicht den Populisten zu überlassen.

Die Stiftung Rotes Lehmhaus steht der SPD nah, will mit ihren Veranstaltungen aber parteiunabhängig Demokratie und Bürgerengament befördern.

Von Sven Sokoll