Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Großer Wunsch nach Küche geht in Erfüllung
Umland Wunstorf Nachrichten Großer Wunsch nach Küche geht in Erfüllung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 15.10.2017
Von Anke Lütjens
Freude über die neue Küche herrscht bei Frank Löffler (von links), Arnd Brügmann, Frank Wiebking, Hannelore Mintus und Klaus Gehrke. Quelle: Lütjens
Wunstorf

"Wir freuen uns schon auf die Küche und das Kochen. Damit ist ein Wunschtraum in Erfüllung gegangen", sagte Frank Löffler, Vorsitzender der Tafel. Für das Essen sollen ausschließlich die Reste der beiden wöchentlichen Ausgaben verwendet werden. Hannelore Mintus vom Vorstand der Tafel hatte sich wesentlich für das Projekt eingesetzt.

Die alte, gebrauchte Küche war vor acht Jahren eingebaut worden, aber sie hatte keinen Herd und das Mobiliar war hinfällig. Die Stadtsparkasse unterstützte den Kauf mit 3000 Euro, die Firma Küche&Co gab einen Preisnachlass von 1000 Euro und auch das Team vom Frühschoppen am See in Luthe gab eine Spende. Sparkassen-Vorstand Frank Wiebking war von der Küche begeistert.

Der neue Mittagstisch soll ab November an jedem Freitag im Monat von 12 bis 14 Uhr angeboten werden und auch integrativen Charakter haben. Einige Ehrenamtliche haben sich schon zum Helfen bereits erklärt, weitere sind aber willkommen. Der Mittagstisch ist kostenlos, freiwillige Spenden sind jedoch möglich. Töpfe, Geschirr, Besteck und Kochutensilien fehlen bislang noch. "Auch Warmhaltebehälter wären schön. Vielleicht hat ein Gastronom ja noch welche für uns übrig", sagte Mintus.

Die Tafel verfügt über 60 ehrenamtliche Helfer, die vier Bundesfreiwilligendienstleistende werden mit einem Eigenanteil mitfinanziert. Rund 800 registrierte Kunden versorgt die Tafel, darunter 350 Kinder und viele Rentner. Die Kunden seien dankbar für das Angebot, sagte Löffler. Die Wunstorfer Geschäfte und auch Speditionen spenden reichlich Lebensmittel, so dass immer genügend vorhanden ist. Rund 150 Tonnen setzt die Tafel jährlich um. "Die ganze Stadt steht hinter uns", betonte der Vorsitzende. 

Die hintere und die seitliche Fassade des Tafelgebäudes aus dem Jahr 1905 werden derzeit mit hellem Putz saniert. Quelle: Lütjens

Die Blaulicht-Party zur 30-Jahr-Feier der Johanniter-Schnell-Einsatz-Gruppe mit dem La Sol muss ausfallen. Eigentlich sollten dabei am Sonnabend, 30. September, die Bands Black Rosie und Wohnraumhelden im Rathausinnenhof auftreten. Doch die Nachfrage war zu gering.

29.09.2017

Die Sanierungsarbeiten an der Kolenfelder Kirche haben einen größeren Umfang angenommen als zunächst geplant. Unter anderem musste auf der Seite zum Friedhof hin ein rund neun Meter langer Balken und das umgebende Holz am Übergang zum Dach wegen starken Pilz- und Schädlingsbefalls erneuert werden.

Sven Sokoll 29.09.2017

Die Schülervertretung des Hölty-Gymnasiums hat ihr Projekt "MachMit!" zur Integration von Flüchtlingskindern beendet - mit dem Kinder und Jugendtag als krönendem Abschluss. Dort stellten sie nochmals ihre Arbeit vor.

Anke Lütjens 29.09.2017