Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Grundschule Helstorf müsste bei Trennung neu gegründet werden
Umland Wunstorf

Neustadt: Grundschule Helstorf müsste bei Trennung neu gegründet werden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:33 14.06.2019
Zahlreiche Zuhörer verfolgen die Diskussion in der Mensa der Leine-Schule, Helstorfs Ortsbürgermeisterin Silvia Luft meldet sich zu Wort. Quelle: Kathrin Götze
Neustadt

Eine fusionierte Grundschule wieder auflösen – das geht nicht so einfach, wie es sich mancher vorgestellt haben mag. Das haben Fachfrauen von der Landesschulbehörde am Donnerstagabend im Schulausschuss klargestellt. Sie waren gekommen, weil der Rat Informationen brauchte, um die Zukunft der Grundschule Helstorf-Mandelsloh zu planen. Die Schulbehörde hatte die Außenstelle Helstorf letztmalig bis 2021 genehmigt, mit der Auflage, ein Konzept für die Zukunft des Standorts vorzulegen. Verwaltung und Schulleitung streben an, den Unterricht am Standort Mandelsloh zu konzentrieren und die Außenstelle Helstorf zu schließen.

Trennung der Schulen ist nicht zulässig

Das stößt in Helstorf auf wenige Gegenliebe – Ortsrat und Elternvertreter setzen sich intensiv für den Standort ein. Sie erfuhren von der zuständigen Schulfachdezernentin Kerstin Mau, dass eine Trennung der fusionierten Schulen nicht zulässig ist, sondern, wenn gewünscht, die Grundschule Helstorf neu gegründet werden müsste. Dazu braucht es einen entsprechenden Antrag des Trägers (in diesem Fall der Stadt), sowie eine ausreichende Schülerzahl – 24 Kinder laut Mau. Auf Rückfrage des UWG-Ratsherrn Willi Ostermann sagte Mau, diese Voraussetzung sei in den nächsten Jahren nach vorliegenden Zahlen nicht erfüllt.

Schulleitung würde nicht mehr kollegial besetzt

Ebenfalls problematisch: Die Schulleitung für eine einzügige Schule (mit jeweils einer Klasse pro Jahrgang) würde nicht mehr kollegial besetzt, außerdem geringer besoldet als die einer zweizügigen. Damit hätten dann beide Schulen das Problem, das man mit der Fusion der beiden Standorte Ende 2012 eigentlich hatte lösen wollen: Damals hatte sich mehrere Jahre lang keine neue Schulleitung für Helstorf gefunden.

Nach einer ausführlichen Bürgerfragestunde zum Thema vertagten die Ausschussmitglieder die weitere Beratung: Sie wollen am 20. August wieder darüber reden, eventuell in der Septembersitzung des Rates dann entsprechende Beschlüsse fassen.

Mehr zum Thema:

Neustadt: Wie viele Schulen braucht der Norden?

Grundschule Helstorf bis Sommer 2021 genehmigt

Die Grundschule in Helstorf bleibt erhalten

Von Kathrin Götze

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Durch Reparaturarbeiten verkürzt sich die Saison des Freibads Bokeloh. Die Bädebetriebe Wunstorf haben die Preise für die Saisonkarten angepasst. Freibadfreunde treffen sich zur Pflege der Grünanlage.

17.06.2019

Ein 22-jähriger Wunstorfer ist am Freitagmorgen mit einem Verkaufswagen von der B 442 zwischen Hagenburg und Winzlar abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

14.06.2019

Im Bauausschuss hat Baureferatsleiter Robert Lehmann verkündet, dass Amazon wohl keine Verkehrsprobleme verursachen wird. Die Politiker begrüßten die geplante Airbus-Ansiedlung.

14.06.2019